Zusammenstoß in Rheine

Tödlicher Unfall: Fußgängerin stirbt nach Zusammenstoß

Ein Unfall in Rheine forderte ein Todesopfer: Eine Fussgaengerin verstarb nach dem Zusammenstoß. (Symbolbild)
+
Ein Unfall in Rheine forderte ein Todesopfer: Eine Fußgängerin verstarb nach dem Zusammenstoß. (Symbolbild)

Ein schwerer Unfall hat sich in Rheine ereignet: Eine Fußgängerin wurde von einem Auto erfasst. Der Zusammenstoß hat tragische Folgen.

  • Schwerer Verkehrsunfall in Rheine
  • Polizei sperrt Straße nach Kollision
  • Fußgängerin verstirbt nach dem Unglück

Update: 20. November, 6.39 Uhr. Nach dem Unfall in Rheine herrscht nun traurige Gewissheit: Bei der Kollision kam ein Mensch ums Leben. Eine 69-Jährige hatte zu Fuß mit ihrem Hund die Straße in der Bauernschaft Hauenhorst in Höhe des Pohlmannswegs überquert. 

Ein Autofahrer (63), der ebenfalls auf der Bauernschaftsstraße unterwegs war, übersah die Spaziergängerin auf der Fahrbahn – und erfasste sie. "Die Fußgängerin verstarb aufgrund der Schwere ihrer Verletzungen noch an der Unfallstelle", berichtet die Polizei nach dem Unglück in Rheine

Nach dem Unfall in Rheine, bei dem am Pkw ein Sachschaden entstand, musste die Straße für drei Stunden voll gesperrt werden. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Der Hund der Verstorbenen wurde von Passanten aufgenommen. 

Nur wenige Tage kam es erneut zu einem tödlichen Unfall: Ein 70-Jähriger wurde in Neuenkirchen von einem Müllwagen erfasst. Der Mann verstarb noch am Unfallort.

Polizei hält sich nach Unfall in Rheine bedeckt

Update: 19. November, 19.01 Uhr. Die Polizei wollte sich bislang auf Nachfrage nicht zum Geschehen in der Bauernschaft Hauenhorst in Rheine äußern. Es scheint sich jedoch um einen Unfall mit schwerwiegenden Folgen zu handeln. Im Verlauf des Abends sollen weitere Informationen folgen. Die Bauerschaftsstraße ist weiterhin gesperrt. 

Tödlich endete jüngst ein Unfall in Ennigerloh: Ein 79-Jähriger prallte im Kreis Warendorf mit seinem Wagen gegen einen Baum und verstarb.

Schwerer Unfall in Rheine: Rettungskräfte im Einsatz

Erstmeldung: 19. November, 18.50 Uhr. Rheine - Wie die Polizei soeben mitteilte, kam es gegen 17 Uhr zu einem schweren Unfall in der Stadt im Kreis Steinfurt. Dieser hat sich auf der Bauerschaftsstraße ereignet.

Nach ersten Erkenntnissen wurde eine Fußgängerin von einem Auto erfasst. Die Bauerschaftsstraße in Rheine ist nach dem schweren Unfall derzeit in beide Richtungen komplett gesperrt. Wie es zu dem Unfall kam und wie schwer die beteiligten Personen verletzt sind, ist bislang unklar. 

Eine Vollsperrung hatte es auch nach diesem schweren Unfall gegeben: Auf der A30 in Rheine kollidierten zwei Motorradfahrer miteinander. Die Autobahn musste daraufhin dicht gemacht werden. Auch in einer anderen Stadt im Kreis Steinfurt krachte es kürzlich: Ein Auto stieß in Emsdetten mit einem Motorrad zusammen. Es gab zwei Verletzte.

Zudem verstarb kürzlich ein Fußgänger: Der 76-Jährige lief in Steinfurt auf die Straße und wurde von einem Auto erfasst. Derweil hat es einen schweren Unfall in Borken gegeben. Dabei wurden mehrere Personen verletzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare