Brandserie in Rheine

Drei Feuer in zwei Tagen: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

+
Immer wieder kam es in Rheine in den vergangenen Monaten zu Brandstiftungen. (Symbolbild)

Erneut brennt es in Rheine: Nachdem am Wochenende gleich drei Feuer gelöscht werden mussten, ermittelt nun die Polizei. Ist ein Feuerteufel unterwegs?

  • Wieder brannte es in Rheine
  • Feuerwehr musste am Wochenende drei Brände löschen
  • Die Polizei nimmt die Ermittlungen auf

Rheine – Wegen mehrerer Fälle von Brandstiftung ermittelt derzeit die Polizei: Am Wochenende waren gleich drei Feuer ausgebrochen. Die Beamten gehen davon aus, dass die Brände allesamt vorsätzlich gelegt wurden und leiteten eine Untersuchung ein.

Drei Feuer am Wochenende in Rheine: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Das erste Feuer in Rheine brach in der Nacht zu Samstag (26. Oktober) gegen 2.40 Uhr aus. Ein Anwohner an der Haydnstraße entdeckte Flammen in einem Schuppen. Die Feuerwehr wurde alarmiert und löschte den Brand. Am Sonntagmorgen (27. Oktober) dann der nächste Einsatz: An der Catenhorner Straße brannte ein mobiler Blitzer. Auch hier wurden die Flammen durch die Feuerwehr gelöscht. Laut Polizei liegt der Schaden im vierstelligen Eurobereich. 

Am Montagmorgen (28. Oktober) ertönte der nächste Brandalarm von der Straße Rodder Damm in Rheine-Eschdorf. Dort stand ein Schafstall in Flammen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, brannte der Stall in voller Ausdehnung. Die beiden Schafe befanden sich glücklicherweise auf der Wiese und wurden nicht verletzt. Die Feuerwehr löschte den Brand. Auch hier schätzt die Polizei den entstandenen Schaden auf einen vierstelligen Eurobereich.

Wieder Feuer in Rheine: Treibt ein Feuerteufel sein Unwesen?

Die Vorfälle vom Wochenende reihen sich ein in eine Reihe von Bränden: In den vergangenen Wochen und Monaten brachen immer wieder Feuer aus. Zuletzt musste die Feuerwehr einen Brand in einer Pizzeria in Rheine löschen. Nicht der erste Fall dieser Art: Kurz zuvor hatte es bereits ein Feuer in einer Pizzeria gegeben. Auch bei diesem Fall gehen die Ermittler von Brandstiftung aus. Die Versicherung des Lokals in Rheine hatte ein Belohnung ausgelobt

Kurz zuvor wurde ein weiteres Feuer gelegt: An der Wagnerstraße in Rheine brannte ein Motorrad. In diesem Fall konnte jedoch der Täter geschnappt werden: Ein 14-Jähriger, der am Tatort vorbeilief, gestand die Tat. In einem weiteren Fall fahnden die Ermittler noch nach dem oder den Verantwortlichen: Ende September wurden in Rheine zwei Autos angezündet. Anwohner mussten wegen der gefährlichen Lage ihre Wohnhäuser verlassen.

Nach Brand am Wochenende: Polizei Rheine bittet um Hinweise

Nach den drei Bränden in Rheine am Wochenende laufen nun die Ermittlungen. Zudem sucht die Polizei nach Zeugen für die Taten: Wer hat etwas gesehen? Hinweise werden unter der Telefonnummer 05971/938 42 15 entgegengenommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare