Hoher Sachschaden in Rheine

Kollision im Gegenverkehr: Pferdeanhänger kippt nach Unfall um

+
Bei einem Unfall in Rheine wurden am Mittwoch drei Menschen verletzt. (Symbolbild)

Drei Verletzte und 24.000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Unfalls in Rheine. Durch den Zusammenstoß kippte ein Pferdetransporter um. 

  • Unfall in Rheine
  • Mann fährt in Gegenverkehr
  • Pferdetransporter umgekippt

Rheine – Am späten Mittwochnachmittag (11. September) kam es auf dem Emsdettener Damm zu einem Unfall: Ein 35-Jähriger war dort um 17.35 Uhr mit seinem Ford Focus unterwegs. Plötzlich geriet er jedoch in den Gegenverkehr. 

Dort fuhr ein Audi mit Pferdeanhänger in Richtung Rheine – es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wodurch sich der Anhänger abkoppelte und umkippte. 

Rheine: Drei Verletzte bei Unfall

Der Anhänger blieb auf dem Grünstreifen liegen. Die Polizei hat keine Informationen darüber, ob sich zum Zeitpunkt des Unfalls ein Pferd im Transporter befand. Durch den Zusammenstoß wurde auch das Auto des 35-Jährigen von der Straße geschleudert – der Mann erlitt dabei schwere Verletzungen. 

Die beiden Insassen des Audis wurden bei dem Unfall in Rheine leicht verletzt. Rettungswagen brachten sie in umliegende Krankenhäuser. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 24.000 Euro. 

Schlimme Folgen hatte kürzlich dieser Unfall: Ein 19-Jähriger fuhr in Rheine bei Rot über die Ampel – dann wurde sein Beifahrer (13) schwer verletzt. Ebenfalls 19 Jahre alt war ein Autofahrer, der in Rheine von der Straße abgekommen war und in mehrere Fahrzeuge raste – auch er wurde schwer verletzt. 

Darüberhinaus musste die Feuerwehr am gleichen Tag zu einem Brand ausrücken: Ein Wohnhaus in Rheine war in Flammen aufgegangen. Nun hat die Polizei einen Verdacht. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare