Exhibitionist in Rheine

Frau geht mit ihrem Hund Gassi und wird Opfer eines Perversen

Beim Gassi-Gehen wurde eine Frau belaestigt. (Symbolbild)
+
Beim Gassi-Gehen wurde eine Frau belästigt. (Symbolbild)

Nach dem Gassi-Gehen meldete sie sich bei der Polizei. Eine Frau wurde in Rheine von einem Fremden angesprochen – dann belästigte er sie.

  • Eine Frau wurde nachts von einem Fremden angesprochen. 
  • Der Mann entblößte sich vor ihr.
  • Die Polizei Rheine hat eine Fahndung nach dem Exhibitionisten eingeleitet.

Rheine – Eine ältere Frau wurde am Dienstagabend (3. März) von einem jungen Mann belästigt. Sie ging gegen 22 Uhr mit ihrem Hund in der Schuhmannstraße spazieren, als sie von dem Unbekannten angesprochen wurde. Er fragte sie nach einer Adresse. 

Exhibitionist zieht sich vor Hundehalterin aus – Frau verständigt Polizei

Die Frau war irritiert und beendete nach kurzer Zeit die Unterhaltung. Sie ging auf ihre Wohnung zu, von der sie nur noch wenige Meter entfernt war. "Kurz vor Erreichen der Haustür rief der junge Mann ihr etwas hinterher", berichtet die Polizei Rheine in einer Mitteilung. 

Als die Frau aus Rheine sich daraufhin umdrehte, sah sie, dass der Fremde seinen Hose geöffnet hatte. Er zeigte der Hundebesitzerin sein Genital. Die Dame ignorierte den Mann anschließend und betrat kommentarlos ihre Wohnung. Später unterrichtete sie die Polizei über den Exhibitionisten. Nur wenige Tage zuvor hatte es in der Stadt einen ganz ähnlichen Vorfall gegeben: Ein Jugendlicher hatte sich in Rheine auf einem Schulhof vor Kindern entblößt. Die Beschreibung der Täter gleicht sich jedoch nicht. 

Fahndung nach Exhibitionisten aus Rheine: Polizei veröffentlicht Täterbeschreibung 

Die Beamten suchen nun nach dem Mann. Er soll etwa 20 Jahre alt sein und dunkles, welliges Haar haben. Seine Figur ist schlank und er trug einen Oberlippenbart. Sein Deutsch war akzentfrei. Der Gesuchte trug dunkle Kleidung. Wer Hinweise zum Exhibitionisten in Rheine machen kann, meldet sich bei der Polizei: 05971/9 38 42 15. 

Ähnlich ging ein anderer Täter vor wenigen Monaten vor: Er sprach in Rheine eine Spaziergängerin an, dann entblößte er sich vor ihr. Auch in diesem Fall wurde der Täter auf Anfang 20 geschätzt. Die Polizei hat zudem in diesem Fall ermittelt: Eine 24-Jährige wurde in Rheine von einem Mann verfolgt. Als sie ein Geschäft betrat, öffnete er seine Hose und griff hinein. 

Zu einem dramatischen Einsatz kam es neulich in der Ems: Eine Frau schwamm in dem eiskalten Fluss in Rheine und wollte augenscheinlich nicht gerettet werden. Auch in einem anderen, ähnlichen Fall sucht die Polizei nach Zeugen: Im Hallenbad in Rheine-Mesum belästigte ein Mann einen 17-Jährigen unter der Dusche. Nachdem erste Ermittlungen nicht zum Täter geführt hatten, veröffentlichte die Polizei ein Foto des Tatverdächtigen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare