Körperverletzung in Rheine

Randale in Pizzeria und Massenschlägerei: Besteht ein Zusammenhang?

+
Zwei Einsätze wegen gefährlicher Körperverletzung in einer Nacht mussten die Beamten in Rheine bewältigen. (Symbolbild)

Geschlagen und mit Gegenständen beworfen wurden der Besitzer einer Pizzeria und seine Familie: Er hatte mehrere Männer nicht in die Geschäftsräume gelassen. Doch dies blieb nicht der einzige Polizeieinsatz in dieser Nacht. 

  • Mehrere Vorfälle in Rheine
  • Eine gefährliche Körperverletzung eriegnete sich in einer Pizzeria.
  • Es kam außerdem zu einer Massenschlägerei auf der Matthiasstraße.

Rheine – Vor einem Rätsel steht die Polizei nach zwei Einsätzen am Montagabend (21. Oktober). Zunächst wurden die Beamten um 22.15 Uhr zu einer Pizzeria in der Breiten Straße gerufen. Dort wollten vier bis fünf Männer die privaten Geschäftsräume betreten. Der Besitzer des Lokals verweigerte ihnen jedoch den Zutritt – daraufhin wurden die Männer aggressiv. 

Ebenfalls in der Stadt kam es zu diesem Vorfall: Fünf Männer prügelten in Rheine bei McDonald's aufeinander ein. Nun ermittelt die Polizei. 

Rheine: Zwei Schlägereien in einer Nacht – besteht ein Zusammenhang?

Die Fremden gingen auf den Besitzer aus Rheine sowie auf dessen Frau und seinen Sohn los. "Sie schlugen und bewarfen sie mit Gegenständen und verletzten sie dabei leicht", berichtet die Polizei. Nach dem Angriff flüchteten sie. Laut Zeugenaussage hatten drei der Täter ein arabisches Aussehen, zwei trugen einen Bart sowie dunkle Kleidung. Ein dritter war mit einem weißen Oberteil bekleidet. 

Rund eine Stunde später rückte die Polizei zur Matthiasstraße aus. Zeugen hatten eine Massenprügelei mit etwa 20 Personen gemeldet. Als die Beamten sich dem Einsatzort in Rheine jedoch näherten, flohen alle Anwesenden in verschiedene Richtungen. 

Polizei nimmt Mann in Rheine fest

Den Uniformierten gelang es jedoch, einen 22-Jährigen festzuhalten, der leicht verletzt war. Wie sich herausstellte, lag gegen ihn ein Haftbefehl vor – die Beamten nahmen den Mann fest. Durch weitere Ermittlungen konnten die Polizisten außerdem die Personalien von einigen Geflüchteten herausfinden. 

Zu ihnen zählten auch Männer, die zuvor an der Auseinandersetzung in der Pizzeria in Rheine beteiligt waren. "Die genauen Abläufe und Hintergründe der Taten sind Gegenstand der derzeitigen Ermittlungen", berichten die Beamten. 

Vor wenigen Monaten ereignete sich in der Stadt ein ähnlicher Fall: Auf der Kolpingstraße in Rheine kam es zu mehreren Schlägereien. Anschließend ermittelte die Polizei zu den Hintergründen. Für Empörung sorgte dieser Fall: Ein Mann war in Rheine nachts mit dem Fahrrad unterwegs – als er an einer Ampel hielt, wurde er zu Boden gestoßen. 

Darüber hinaus wurde kürzlich ein Frau belästigt: Sie ging in Rheine an der Ems spazieren, als sie merkte, dass ein Mann sie verfolgte. Der Versuch, ihn abzuschütteln, misslang. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare