Unfall in Rheine

Mann überquert Zebrastreifen – und wird von Transporter erfasst

+
Als ein Mann den Zebrastreifen querte, wurde er schwer verletzt. (Symbolbild)

Er wollte die Straße überqueren und landete im Krankenhaus: Ein 53-Jähriger lief auf dem Zebrastreifen – dann wurde er von einem Auto erfasst. 

  • Unfall in Rheine
  • Mann von Auto erfasst
  • Verletzter im Krankenhaus

Rheine – Auf der Salzbergener Straße kam es am Freitagabend (18. Oktober) zu einem schweren Unfall. Ein 53-Jähriger wollte dort um 19.45 Uhr den Zebrastreifen überqueren. Gleichzeitig war auf der Straße ein 63-Jähriger mit seinem Transporter unterwegs. 

Auf dem Zebrastreifen kam es zur Kollision: Der Fußgänger aus Rheine wurde von dem Fahrzeug erfasst und stürzte zu Boden. Dabei erlitt er schwere Verletzungen. Zu einem weiteren Unfall in der Stadt kam es kürzlich: Nachdem in Rheine ein Lkw zwei Autos gerammt hatte, musste eine Straße gesperrt werden. 

Rheine: 53-Jähriger nach Unfall im Krankenhaus

Nach dem Unfall in Rheine kümmerten sich Sanitäter um den Verletzten. Sie brachten ihn zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. An dem Transporter entstand ein geringer Sachschaden. Zu einem ähnlichen Vorfall kam es kürzlich: Ein Dreijähriger wurde in Lengerich auf dem Zebrastreifen von einem Auto erfasst – seine Mutter lief nur wenige Meter hinter ihm. 

Verletzt wurde zudem kürzlich ein Mann, der nachts in Rheine mit seinem Fahrrad an der Ampel hielt – plötzlich stießen Unbekannte ihn zu Boden. Mit schweren Verletzungen endete zudem dieser Unfall: Ein 19-Jähriger kam in Rheine von der Straße ab.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare