Rheine

In Tiefgarage gelockt und ausgeraubt: Polizei veröffentlicht Täter-Foto

Ein Polizeiauto von vorne.
+
Die Polizei hat eine Öffentlichkeitsfahndung ausgerufen. (Symbolbild)

Ein Vorfall im Kreis Steinfurt beschäftigt derzeit die Polizei: In Rheine wurde ein Mann in eine Tiefgarage gelockt und attackiert. Von dem Täter konnte er allerdings noch ein Foto machen.

Rheine – Zu einer räuberischen Erpressung kam es am Dienstag (15. Oktober) in der Stadt im Kreis Steinfurt. Der Geschädigte wurde in der Zeit zwischen 17 und 17.30 Uhr vom Täter unter falschem Vorwand in eine Tiefgarage an der Münstermauer gelockt. Dann kam es zum Angriff.

OrtRheine
Einwohner76.218
BundeslandNRW

Rheine (NRW): Opfer fotografiert Täter

Der Mann aus Rheine wurde plötzlich von dem Unbekannten bedroht und tätlich angegriffen. Danach forderte er von seinem Opfer, ihm Geld auszuhändigen. Der Geschädigte gab dem Täter 75 Euro, womit dieser aus der Tiefgarage in der Stadt im nördlichen Münsterland verschwand.

Das Opfer verfolgte seinen Peiniger nach draußen, zückte sein Handy heraus und fotografierte den Täter von hinten. Anhand dieses Fotos, das die Polizei Steinfurt nun veröffentlicht hat, wird nach dem Mann aus Rheine gefahndet. Die Beamten fragen: Wer kennt die Person auf dem Bild?

Nach dieser Person wird nach der räuberischen Erpressung in Rheine gesucht.

Öffentlichkeitsfahndung nach Täter aus Rheine

Der Gesuchte aus Rheine ist etwa 1,73 bis 1,80 Meter groß und hat eine kräftige Statur. Zudem hat er wenig Kopfhaar, trägt vermutlich eine Glatze. „Bislang ist es nicht gelungen, den Täter zu identifizieren“, teil die Polizei Steinfurt mit. Daher sind die Beamten nun auf die Mithilfe aus der Bevölkerung angewiesen. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder die Person auf dem Bild erkennen, werden gebeten sich unter der Rufnummer 05971/ 938 42 15 zu melden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare