Ermittlungen

Brutaler Angriff: 15-Jähriger überfallen und verprügelt

Symbolbild Jugendliche als Opfer und Täter
+
Mit Faustschlägen wurde ein Teenager in Rheine traktiert.

Nach einem brutalen Vorfall sucht die Polizei in Rheine nach Zeugen: Zwei Männer überfielen einen 15-Jährigen und prügelten auf ihn ein.

Rheine - Ein 15-Jähriger ist am Donnerstag (17. September) Opfer eines Überfalls geworden. Wie die Polizei Rheine berichtet, wurde der Jugendliche abends von zwei Unbekannten verprügelt und ausgeraubt. Die Beamten suchen nun nach Zeugen und veröffentlichen eine Personenbeschreibung der Täter.

Der Vorfall ereignete sich gegen 19.50 Uhr. Zu dieser Zeit war der Teenager in der Innenstadt von Rheine unterwegs. Er ging zu Fuß über den Radweg zwischen Lindenstraße und Neuenkirchener Straße, wie er später der Polizei berichtete. Etwa 10 Meter nach einer Brückenunterführung, die der 15-Jährige passierte hatte, wurde er jedoch plötzlich von unbekannten Personen übermannt.

Stadt:Rheine
Einwohnerzahl:76.218
Bundesland:NRW

Raub in Rheine (NRW): 15-Jähriger krankenhausreif geprügelt

Der Jugendliche hatte eine Pause gemacht und sich auf den Boden gesetzt, als er plötzlich von hinten attackiert wurde. Zwei ihm unbekannte Männer schlugen mit ihren Fäusten auf den 15-Jährigen ein. Dann flüchteten sie. Erst nach dem Angriff bemerkte das Opfer, dass sein Handy verschwunden war. Er wurde bei dem Überfall verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht und dort behandelt werden, wie die Polizei berichtet.

Der Raubüberfall auf den 15-Jähriger ereignete sich zwischen der Lindenstraße und der Neuenkirchener Straße in Rheine.

Nach Raubüberfall auf 15-Jährigen: Polizei sucht nach den Tätern

Die Polizei sucht nun nach den beiden Tätern. Der 15-Jährige konnte eine Personenbeschreibung seiner Angreifer abgeben. Demnach handelte es sich um zwei junge Männer. Sie waren etwa 18 bis 20 Jahre alt, zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß und waren dunkel gekleidet. Hinweise nehmen die Beamten der Polizei in Rheine unter folgender Telefonnummer entgegen: 05971/938 42 15.

Erst vor Kurzem war er in der Stadt im Münsterland ein weiterer Überfall verübt worden: Ein Jugendlicher hatte in Rheine eine Angestellte mit einem Messer bedroht. Auch in diesem Fall bittet die Polizei um Hinweise von Zeugen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare