Polizei ermittelt in Rheine

Fremder spricht Jugendliche an und gibt Verletzung vor – dann belästigt er sie

+
Eine 17-Jährige wurde in Rheine auf offener Straße sexuell belästigt. (Symbolbild)

Eine Jugendliche wurde von einem fremden Mann sexuell belästigt. Der Unbekannte gab ihr gegenüber an, Hilfe zu benötigen. Wenig später begrapschte er sie.

  • Jugendliche in Rheine belästigt
  • Fremder gab vor, Hilfe zu benötigen
  • Er verfolgte sie danach

Rheine – Die Polizei ermittelt nach einem Fall von sexueller Belästigung, der sich am Donnerstagabend (3. Oktober) zugetragen hat. Eine 17-Jährige war gegen 19.50 Uhr auf der Frankenburgstraße in der Nähe des Krankenhauses unterwegs, als sie von einem Mann angesprochen wurde.

Der Unbekannte gab gegenüber der Jugendlichen vor, eine Verletzung zu haben und Hilfe zu benötigen. Im weiteren Verlauf des Gesprächs fing er plötzlich an, sie verbal sexuell zu belästigen. Daraufhin begab sich die junge Frau in eine nahe gelegene Praxis in der Sprickmannstraße in Rheine.

Belästigung in Rheine: Fremder begrapscht Mädchen

Der Fremde ließ nicht von ihr ab und folgte der 17-Jährigen dorthin – und fasste ihr mehrfach ans Gesäß. Die Polizei bittet nun dringend um Hinweise zum Vorfall sowie dem Täter (05971/9 38 42 15). Der Gesuchte aus Rheine wird wie folgt beschrieben:

  • knapp 1,75 Meter groß
  • hatte eine kräftige, aber nicht korpulente Statur
  • trug ein weißes T-Shirt, eine blaue Jeanshose und eine helle Jacke mit bunten Motiven
  • hatte eine Mütze mit schwarzem Aufdruck und schwarzem Schirm auf

Vor wenigen Wochen kam es im Kreis Steinfurt bereits zu einer sexuellen Belästigung: Drei Männer belästigten in Greven eine 19-Jährige. Einer von ihnen zog ihr die Bluse herunter. Wenige Tage zuvor kam es zu diesem Vorfall: Ein Mädchen wurde an einem Badesee in Lüdinghausen belästigt. Der Gesuchte hatte eine markante Frisur. Dass junge Frauen in gefährliche Gespräche verwickelt werden, kommt immer wieder vor: Auch in Ahlen sprach ein Fremder eine Frau an und belästigte sie daraufhin.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare