Unfall

Auto erfasst Mofa – 15-jähriger Fahrer tot

Bei einem schweren Unfall in Rheine verstarb ein 15-Jaehriger. (Symbolbild)
+
Bei einem schweren Unfall in Rheine verstarb ein 15-Jähriger. (Symbolbild)

Ein schrecklicher Unfall ereignete sich in Rheine: Bei einem Verkehrsunfall kam ein 15-jähriger Mofa-Fahrer ums Leben.

  • In Rheine ereignete sich ein Verkehrsunfall.
  • Ein Mofa-Fahrer wurde von einem Auto erfasst.
  • Der 15-Jährige erlag seinen Verletzungen.

Rheine – Zu einem tragischen Unfall kam es am Dienstag (31. März) in Rheine im Kreis Steinfurt. Ein 15-jähriger Mofa-Fahrer starb nach einem schweren Verkehrsunfall, wie die Polizei berichtet.

Rheine: 15-Jähriger auf Mofa von Auto erfasst

Der 15-Jährige war am gegen 15.50 Uhr mit seinem Mofa in Rheine unterwegs. Er beabsichtigte, von einer untergeordneten Straße aus die Hörsteler Straße zu überqueren. "Dabei kam es zur Kollision mit dem Pkw eines 48-jährigen Mannes", wie die Polizei berichtet. Der Wagen und der Motorroller prallten ineinander. Bei einem anderen Unfall in der Region kam kürzlich ein Mann ums Leben: Der 23-Jährige war in Gronau auf einen Traktor aufgefahren. Er verstarb im Krankenhaus.

Der Autofahrer war auf der Hörsteler Straße in Rheine vorfahrtsberechtigt, wie die Polizei bestätigt. Bei dem Zusammenstoß blieb der Mann unversehrt. Der 15-Jährige wurde jedoch so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb.

Der Unfall, bei dem ein 15-Jähriger starb, ereignete sich zwischen Rheine und Hörstel nahe der A30.

15-Jähriger stirb bei Mofa-Unfall in Rheine: Staatsanwaltschaft schickt Gutachter

Nach dem schweren Verkehrsunfall in Rheine zog die Staatsanwaltschaft einen Sachverständigen hinzu, der den Unfallhergang untersuchen und so zur Klärung der Unfallursache beitragen sollte. Wie die Polizei Steinfurt weiter berichtet, war die Hörsteler Straße nach dem tragischen Vorfall für etwa drei Stunden gesperrt.

Erst vor Kurzem kam es zu einem schlimmen Unfall: Bei einer Kollision auf einer Bundesstraße bei Rheine starb eine 21-Jährige. Kurz zuvor hatte sich auch auf der B70 bei Rheine ein schwerer Unfall ereignet. Mehrere Fahrzeuge waren daran beteiligt gewesen.

Zu einem dramatischen Einsatz kam es neulich in der Ems: Eine Frau schwamm in dem eiskalten Fluss in Rheine und wollte augenscheinlich nicht gerettet werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare