Unfall in Rheine

Bei Landung die Kontrolle verloren: 24-Jähriger stürzt mit Fallschirm ab

+
Ein Fallschirmsprung in Rheine endete am Samstag in einem schweren Unfall. (Symbolbild)

Schwerer Unfall in Rheine: Als ein 24-Jähriger mit seinem Fallschirm aus einem Flugzeug springt, verliert er plötzlich die Kontrolle und stürzt ungebremst zu Boden.

Rheine – Ein folgenschwerer Unfall ereignete sich auf dem Flugplatz Rheine-Eschendorf: Am Samstag (1. Juni) sprang dort ein 24-Jähriger mit einem Fallschirm aus einem Flugzeug. Doch während der Landung kam es zu Komplikationen.

Ersten Erkenntnissen der Polizei Rheine zufolge wurde der Fallschirmspringer in Landeanflug von einer Windböe seitlich erfasst. Der 24-Jährige verlor dabei die Kontrolle über seinen Fallschirm. Er stürzte daraufhin ungebremst zwei bis drei Meter auf den Boden.

Schwerer Unfall in Rheine: Fallschirmspringer stürzt ab

Der Fallschirmspringer erlitt bei dem Aufprall schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Die Polizei in Rheine geht derzeit nicht von Fremdverschulden aus.

Erst kürzlich ging in Rheine ein Auto in Flammen auf. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. Ein anderes Feuer hatte tragische Folgen: Bei einem Wohnungsbrand in Rheine starb ein 46-jähriger Rollstuhlfahrer

Ein weiterer Vorfall geht nun vor Gericht weiter: Am 29. Dezember 2018 ging ein Mann in Rheine wahllos mit einem Messer auf drei Menschen los. Jetzt begann der Prozess gegen den 31-Jährigen. Dort ließ er über seinen Verteidiger eine Erklärung vorlesen.

Sturz aus der Luft: Ein Fallschirmspringer prallte in Sendenhorst bei der Landung auf den Boden. Er wurde schwer verletzt. Vor Kurzem ereignete sich ein Verkehrsunfall in der Nähe: Ein 19-Jähriger verlor auf einer Landstraße bei Rheine die Kontrolle über seinen Wagen. Das Fahrzeug überschlug sich mehrfach, der junge Mann wurde schwer verletzt.

Erneut kam es zu einem Flugzeugunglück: Eine Maschine stürzte in Stadtlohn beim Landen ab. Dabei verstarb ein Passagier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare