Polizei ermittelt in Stadtlohn

Besitzerin will Fahrraddieb aufhalten – doch der schlägt zu

"Ein rabiater Fahrraddieb hat bei seiner Flucht in Stadtlohn noch zugeschlagen", berichtet die Polizei.
+
"Ein rabiater Fahrraddieb hat bei seiner Flucht in Stadtlohn noch zugeschlagen", berichtet die Polizei.

Ein "rabiater Fahrraddieb", so die Polizei, wurde auf frischer Tat ertappt – von der Besitzerin des Gefährts. Da sie ihn aufhalten wollte, schlug er bei seiner Flucht auf sie ein. 

  • Besitzerin erwischt Fahrraddieb in Stadtlohn
  • Täter wehrt sich und schlägt auf Frau ein
  • Polizei fahndet nach Verbrecher

Stadtlohn – Als ein Fahrraddieb sich am Dienstagmorgen (15. Oktober) auf einem Grundstück an der Orffstraße zu schaffen machte, wurde er dabei gegen 7 Uhr von der Besitzerin des Drahtesels überrascht. 

Die 37-Jährige reagierte sofort und wollte den Mann festhalten, doch dabei stürzten beide Personen in Stadtlohn zu Boden. Daraufhin schlug der Fahrraddieb auf die Frau ein und flüchtete schließlich: in Richtung Lortzingstraße und weiter in Richtung Brucknerstraße.

Polizei ermittelt nach Vorfall in Stadtlohn

Die Frau meldete sich bei der Polizei in Stadtlohn, welche bereits die Ermittlungen aufgenommen hat und nach dem Mann fahndet. Sie bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich beim Kriminalkommissariat in Ahaus (02561/92 60) zu melden. Das Opfer konnte den Täter wie folgt beschreiben: 

  • etwa 30 Jahre alt 
  • circa 1,75 Meter groß
  • dunkelhäutig
  • schwarze Jacke
  • schwarze Hose 
  • schwarzer Kapuzenpullover

Erst vor Kurzem wurde ein Verbrecher überrascht: Er hatte sich Zutritt zu ihrem Haus verschafft, als die Anwohnerin in Stadtlohn plötzlich vor ihm stand. Daraufhin schlug der Täter die 53-Jährige und bedrohte sie mit einem Messer. Erst später kam heraus, wie jung der Einbrecher in Wirklichkeit war. Zu einem gewalttätigen Vorfall kam es auch, als zwei streitende Männer ihre Wut plötzlich auf einen Fremden lenkten: Sie zerrten ihn aus seinem Auto – und prügelten in Stadtlohn auf ihn ein

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare