Tragisches Unglück in Stadtlohn

Flugzeug stürzt 15 Meter in die Tiefe: Mann stirbt bei Aufprall

Ein Ultraleichtflugzeug stürzte in Stadtlohn ab. Eine Person verstarb. (Symbolbild)
+
Ein Ultraleichtflugzeug stürzte in Stadtlohn ab. Eine Person verstarb. (Symbolbild)

Ein tragisches Unglück hat sich an einem Flugplatz ereignet: Ein Ultraleichtflugzeug wollte in Stadtlohn zum Landen ansetzen. Dann stürzte die Maschine ab.

  • Flugzeugunglück in Stadtlohn
  • Maschine stürzte über Flugplatz
  • 54-Jähriger verstirbt

Stadtlohn – Am Sonntagnachmittag (13. Oktober) kam es auf dem Flugplatz Wenningfeld im Kreis Borken zu einem Unglück: Ein Ultraleichtflugzeug ist laut Polizeiangaben gegen 16 Uhr abgestürzt.

Die Maschine hatte zum Landen angesetzt, als es zu dem Unfall kam. Der Pilot (55) aus Oberhausen startete bei dem Manöver durch, als das Flugzeug in Stadtlohn aus noch ungeklärter Ursache aus 15 Metern senkrecht in die Tiefe stürzte.

Flugzeugunglück in Stadtlohn: Passagier stirbt nach Aufprall

Der Pilot wurde bei dem Unfall in Stadtlohn schwer verletzt. Rettungskräfte mussten ihn zunächst aus dem Flugzeug befreien, ehe sie ihn in ein Krankenhaus brachten. Ein Passagier, der sich ebenfalls in der Maschine befand, verstarb bei dem Unglück in Stadtlohn. 

Die weiteren Ermittlungen zur Ursache dauern noch an. Bereits vergangenes Jahr kam es auf einem Flugplatz in Stadtlohn zu einem Absturz. Dabei wurde der Pilot schwer verletzt.

Einen Tag vor dem Unglück kam es im Kreis Steinfurt zu einem tödlichen Unfall: Ein Mofafahrer prallte in Hörstel mit einem Auto zusammen. Der 16-Jährige verstarb noch am Unfallort. Zu einem Flugzeugabsturz kam es vor einigen Monaten am FMO: Ein kleinmotoriges Flugzeug stürzte in Greven in ein Maisfeld. Drei Personen verletzten sich schwer.

Zu tragischen Szenen kam es neulich in einem Kaufhaus: Ein Mann stürzte sich bei P&C in Münster in die Tiefe und verstarb.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare