Kuriose Szenen in Burgsteinfurt

Brand in Wohnhaus: Feuerwehr bei Einsatz von Haustieren verletzt

+
Feuerwehrleute in Burgsteinfurt wurden bei einem Einsatz von zwei aufgebrachten Haustieren angegriffen. (Symbolbild)

In Burgsteinfurt endete ein Feuerwehreinsatz blutig: Die Einsatzkräfte löschten einen Wohnhausbrand – und bekamen es dann mit einem Haustier zu tun.

Burgsteinfurt – Rund 40 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst rückten am Donnerstagabend (5. Juni) gegen 21.30 Uhr zu einem Wohnhaus an der Wemhöferstiege aus. Dort war in der Küche ein Feuer ausgebrochen.

Die Bewohnerin hatte sich mit ihrem Kind bereits vor dem Feuer in Sicherheit bringen können, als die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr in Burgsteinfurt eintrafen. Es handelte sich um einen kleinen Brand, der schnell unter Kontrolle zu bringen war – doch unerwarteterweise bereiteten zwei Haustiere den Löschkräften große Probleme, wie die WN berichten.

Wohnungsbrand in Burgsteinfurt: Haustiere attackieren Feuerwehrleute

In der Wohnung befanden sich zum Brandzeitpunkt zwei Katzen. Die eine sprang aus dem Fenster und landete auf einem Abdach eine Etage tiefer, als die Feuerwehrmänner auf die Katzen zugingen – sie blieb dabei unverletzt. Die andere Katze sei "buchstäblich die Wände" hochgegangen, wie die WN weiter berichten. Die Einsatzkräfte nahmen sich der beiden Tiere an, um sie in Sicherheit zu bringen – doch die sträubten sich nach Kräften.

Die Katzen gingen auf die Einsatzkräfte los und bissen und kratzten sie. Obwohl die Feuerwehrleute Schutzkleidung und Atemmasken trugen, seien sie dabei leicht verletzt worden: An Armen und Händen hätten sie Biss- und Kratzwunden davongetragen. Trotzdem konnten sie die Tiere in Sicherheit bringen. Eine notärztliche Behandlung war nicht nötig.

Burgsteinfurt: Zimmer nach Brand unbewohnbar

Mutter und Kind samt Katzen kamen unbeschadet davon und der Brand in dem Burgsteinfurter Mehrfamilienhaus konnte gelöscht werden. Doch nach dem Brand  war die Wohnung unbewohnbar. Die Frau und ihr Kind mussten für die Nacht eine andere Bleibe finden. Der entstandene Schaden konnte noch nicht abgeschätzt werden. 

Die zwei Katzen setzten den Feuerwehrleuten in Burgsteinfurt mächtig zu. (Symbolbild)

Erst vor Kurzem war in der Nähe ebenfalls ein Feuer ausgebrochen: Der Sonnenschirm an der Kreisverwaltung in Steinfurt war abgebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und sucht Zeugen. Außerdem kam es kürzlich nach einem Unfall in Steinfurt zu einer Vollsperrung. Ein Motorradfahrer erlitt schwere Verletzungen, ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein nahe gelegenes Krankenhaus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare