Feuer in Emsdetten

Lauter Knall in der Nacht: Scheune komplett in Flammen – Brandstifter unterwegs?

+
Die Feuerwehr musste einen Brand in Emsdetten löschen. (Symbolbild)

Ein lauter Knall weckte mitten in der Nacht einen Anwohner auf. An einem Mehrfamilienhaus in Emsdetten brannte es. Ein Zeuge lieferte bereits wichtige Hinweise für die Polizei.

  • Nächtlicher Feuerwehreinsatz in Emsdetten.
  • Eine Scheune brannte komplett aus.
  • Die Polizei hat bereits einen Verdacht.

Emsdetten – In der Nacht zu Freitag (18. Oktober) wurden Feuerwehr und Polizei gegen 2.10 Uhr zur Straße "Am Strietbach" gerufen. Ein Anwohner hatte kurz vorher einen lauten Knall gehört und alarmierte sofort die Einsatzkräfte.

"Es brannte ein an einem Mehrfamilienhaus stehender etwa 2,5 mal 2,5 mal 3 Meter großer Schuppen, in dem Müllbehältnisse und ein Fahrrad untergestellt waren", teilt die Polizei Steinfurt mit. Der Schuppen wurde bei dem Brand in Emsdetten komplett zertört.

Feuer in Emsdetten: War es Brandstiftung?

Das Feuer konnte jedoch nach kurzer Zeit gelöscht werden. Nun beginnt die Ermittlungsarbeit der Polizei zur Brandursache. Dabei konnte ein Zeuge bereits wichtige Hinweise liefern: Er berichtete, dass er zwei Personen von der Brandstelle in Emsdetten habe wegrennen sehen. 

Die Polizei vermutet nun Brandstiftung. Gesucht werden zwei zum Tatzeitpunkt dunkel gekleidete Personen, die in Richtung Grabenstraße/Voßstraße/Tankstelle rannten. Weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02572/93 06 44 15 zu melden. 

Bei dem Feuer in Emsdetten wurde des Weiteren die Gebäudewand des Mehrfamilienhauses sowie Teile des Inneren beschädigt. Die Polizei geht von einem Schaden im fünfstelligen Bereich aus. In der Nähe kam es kürzlich zu einem weiteren Feuerwehreinsatz: In Hörstel entdeckten Polizisten zufällig ein brennendes Haus. Der Bewohner erlitt eine Rauchgasvergiftung.

Einen Brand von weitaus größerer Dimension hatte es vor wenigen Monaten gegeben. Nachdem ein Müllberg in Emsdetten in Flammen stand, traten Rauchgase auf und sorgten für Gesundheitsgefahr. In einem anderem Ort im Kreis Steinfurt wird derzeit ebenfalls wegen Brandstiftung ermittelt: Eine Pizzeria in Rheine stand in Flammen – die Polizei hat jetzt eine Belohnung ausgelobt.

Vor wenigen Tagen kam es im Kreis zu einem schweren Unfall: Eine 76-Jährige wurde in Emsdetten von einem Auto erfasst und dabei schwer verletzt. Zudem kam es kürzlich zu einem verheerenden Feuer: In Hopsten im Kreis Steinfurt wurde ein Wohnhaus durch Flammen zerstört. Die Polizei geht mittlerweile von Brandstiftung aus.

Ein Feuerwehreinsatz forderte neulich neun Verletzte: Die Rettungskräfte sind in Coesfeld (NRW) mit Säure in Berührung gekommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare