Unfall in Emsdetten

Lkw kommt von Straße ab: Fahrer muss notärztlich versorgt werden

+
Bei einem Unfall in Emsdetten wurde ein Lkw-Fahrer verletzt. (Symbolbild)

In einen Zaun raste ein Lkw-Fahrer kürzlich auf einer Bundesstraße bei Emsdetten. Der Mann hatte zuvor die Kontrolle über das Fahrzeug verloren – aus gesundheitlichen Gründen. 

  • Unfall in Emsdetten 
  • Lkw kommt von Straße ab 
  • Mann verletzt 

Emsdetten – Auf der Bundesstraße 481 kam es am Montagmorgen (1. Juli) zu einem Unfall, bei dem ein Mann verletzt wurde. Der Lkw-Fahrer kam um 6.30 Uhr in Höhe der Salvusstation von der Fahrbahn ab und raste in einen Zaun neben dem Geh- und Radweg.

Nachdem zunächst noch unklar war, warum der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte, konnte die Polizei später aufklären: Der 55-Jährige hatte während der Fahrt akute gesundheitliche Probleme bekommen. 

Emsdetten: Lkw-Fahrer im Krankenhaus

Der Lkw-Fahrer wurde vor Ort notärztlich versorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall in Emsdetten wurde außer dem Mann glücklicherweise niemand verletzt. Der Zaun, in den das Fahrzeug gerast war, wurde auf einer Länge von 30 Metern beschädigt – der Lkw anschließend mit einem Kran geborgen. 

Während der Arbeiten musste die B481 teilweise gesperrt werden. Ebenfalls mit seinem Lkw von der Straße abgekommen war vor wenigen Monaten ein Mann auf einer Bundesstraße – anschließend hatte der Fahrer mehrere Tage in seinem Fahrzeug im Straßengraben der B54 gewohnt und auf den Abschleppdienst gewartet. 

Mit gesundheitlichen Problemen hatte kürzlich auch diese Autofahrerin zu kämpfen: Sie erlitt während der Fahrt in Dülmen einen Schlaganfall. Bedauerlicheweise hielt niemand an, um ihr zu helfen. Ein drastischeres Erlebnis hatte ein Lkw-Fahrer, der seine Ware ausliefern wollte. Weil ein Anwohner im Kreis Borken sich von ihm gestört fühlte, schloss dieser den Mann im Kühlraum des Lasters ein.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare