Zeugensuche in Greven

Am helllichten Tag: Autofahrer brutal ausgeraubt

Ein Polizeiauto mit Blaulicht
+
Kreis Steinfurt: Die Polizei fahndet nach einem Raubüberfall nach den Tätern (Symbolbild).

Mehrere Männer stellten einem Autofahrer in Greven eine Falle. Nun fahndet die Polizei nach den Tätern und dem Fluchtwagen.

Greven – Die skurrile Situation ergab sich am Montagmorgen (8. März) zwischen 10.15 Uhr und 10.45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt war ein 37-jähriger Autofahrer auf der Straße Am Max-Klemens-Kanal von Münster in Richtung Greven unterwegs. Dann wurde er offenbar Opfer einer Falle. Im Kreisverkehr an den Straßen „Am Vosskotten/Am Max-Klemens-Kanal/Hanseller Straße/Aldruper Heide“ wurde er von einem anderen Fahrzeug angefahren. Als er ausstieg, um sich den Schaden anzusehen, erlebte er eine böse Überraschung.

StadtGreven
KreisSteinfurt
Einwohner 37.753 (2019)
BundeslandNRW

Autofahrer wird in Greven überfallen und ausgeraubt

Als er nach dem Unfall in Greven aus seinem Fahrzeug ausgestiegen war, näherten sich umgehend drei Insassen aus dem anderen Pkw, von dem er zuvor angefahren worden war. Die drei Männer gingen augenblicklich auf den 37-Jährigen los und schlugen ihn nieder. Dann durchsuchten sie den Wagen und fanden eine Tüte mit einer großen Menge Bargeld. Anschließend stiegen sie wieder in ihren Wagen und fuhren davon.

Nach Überfall in Greven: Polizei fahndet nach Tätern und Fluchtwagen

Der überfallene Autofahrer wurde bei der Attacke leicht verletzt. Nun bittet die Polizei Steinfurt um Hilfe bei der Suche nach den Tätern aus Greven im Münsterland. In einer Mitteilung beschreibt die Polizei die Männer wie folgt: „Sie waren alle drei männlich und etwa 25 Jahre alt. Alle drei hatten schwarze Haare und trugen einen Bart.“

Bei dem Fahrzeug der Täter soll es sich um einen schwarzen oder dunkelblauen 3er BMW einer älteren Baureihe handeln. Die Polizei Steinfurt hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, denen der dunkle BMW zwischen Münster und Greven aufgefallen sein könnte. Wer kann Angaben zu dem Fahrzeug, dem Nummernschild oder den Insassen machen? Hinweise werden unter der Nummer 02571/92 84 455 entgegen genommen.

Vor einiger Zeit sorgte eine Amokfahrt im Kreis Steinfurt für Aufsehen. Im September 2020 setzte sich eine Frau in ihr Auto und raste auf mehrere Menschen zu. Ein Mann kam dabei ums Leben. Die Staatsanwaltschaft hält die Frau dennoch für schuldunfähig.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare