Angriff in Hörstel

Brutale Messerattacke: 26-Jähriger geht auf Menschen los

+
Ein 26-Jähriger wurde in Hörstel nach einem Messerangriff von der Polizei festgenommen. (Symbolbild)

Mit einem Messer griff ein Mann auf offener Straße in Hörstel zwei Menschen an und verletzte sie. Der Täter konnte von der Polizei verhaftet werden – bei ihm fanden die Beamten eine mögliche Erklärung für sein Verhalten.

  • Attacke in Hörstel
  • 28-Jähriger schwer verletzt
  • Täter festgenommen

Hörstel – Ein 26-Jähriger war in der Nacht zu Sonntag (11. August) auf der Marktstraße im Kreis Steinfurt unterwegs. Gegen 1.40 Uhr fing er plötzlich an, einen jungen Mann zu beleidigen und zu bedrohen. Doch dabei beließ er es nicht. 

Der Beschuldigte ging auf zwei weitere Männer los und attackierte diese mit einem Messer. Eines seiner Opfer (28) wurde bei dem brutalen Angriff in Hörstel schwer verletzt. Der Jüngere (18) erlitt leichte Verletzungen. Beide wurden in ein Krankenhaus gefahren. 

Hörstel: Polizei findet Rauschgift bei Messerangreifer

Der Angreifer aus Ibbenbüren wurde nach der Tat vorläufig festgenommen. Ihm wurde zudem eine Blutprobe entnommen. Die Polizei fand bei ihm nach der Attacke in Hörstel ein Rauschgift.

Ein Messerangriff ereignete sich vor wenigen Wochen ebenfalls im Kreis Warendorf. Nach einem Streit in Oelde ging ein 18-Jähriger auf seine Kontrahenten los. Es gab zwei Verletzte. Derweil wurde in der Stadt im Kreis Hörstel kürzlich ein Brandstifter gefasst. Der Mann hatte unter anderem in Hörstel Feuer gelegt.

Sichtlich erfreut zeigte sich die Polizei hingegen nach diesem Vorfall: Nach einem Unfall in Hörstel zeigten Ersthelfer ungewöhnlichen Einsatz. Die Beamten dankten daraufhin den Personen. In der selben Stadt kam es nun erneut zu einer Attacke: Einem Jugendlichen kam in Hörstel eine Gruppe entgegen – plötzlich wurde er geschlagen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare