Unfall in Laer

Autofahrer kommt von Fahrbahn ab und verletzt sich schwer: War er betrunken?

+
Nach einem schweren Unfall musste die L555 bei Laer gesperrt werden. (Symbolbild)

Schwer verletzt hat sich ein Autofahrer am Sonntag. Der Unfall ereignete sich auf der L555 bei Laer. Über die Hintergründe wird noch gerätselt.

Laer – Am vergangenen Sonntag (8. September) hat sich auf der L555 im Kreis Steinfurt ein Unfall ereignet. Ein Autofahrer befuhr die Fahrbahn in Richtung Höpingen, als er gegen 18.20 Uhr plötzlich in einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam.

Der Pkw landete im Straßengraben und blieb auf der Seite liegen. Ein Ersthelfer richtete den Wagen wieder auf und alarmierte daraufhin die Einsatzkräfte. Der Fahrer verletzte sich schwer. Die L555 bei Laer wurde nach dem Unfall komplett gesperrt. 

Unfall in Laer: Polizei ermittelt wegen Trunkenheit

Die Hintergründe des Unfalls sind noch unklar. Die Polizei will jedoch den Verdacht einer möglichen Trunkenheitsfahrt nachgehen, berichtet die WN. Das Auto erlitt einen Totalschaden. Die Ermittlungen zum Unfall in Laer dauern an.

Derweil kam es am Montag im Münsterland zu zwei weiteren schweren Unfällen. Zunächst verletzte sich eine Autofahrerin in Bocholt schwer. Kurze Zeit später krachte es auch auf der Autobahn: Mehrere Menschen wurden bei einem Unfall auf der A31 in Borken verletzt. Die Fahrbahn musste stundenlang gesperrt werden. Am Dienstag kam es zu einem weiteren Unfall: Nach einem Zusammenstoß in Emsdetten, an dem ein Lkw beteiligt war, musste die Bundesstraße für mehrere Stunden gesperrt werden. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare