Attacke in Lengerich

Täter prügeln auf Person am Boden ein: Polizei rätselt

+
Die Polizei steht nach einer beobachteten Attacke in Lengerich vor einem Rätsel. (Symbolbild)

Brutale Attacke in Lengerich: Ein Zeuge beobachtete, wie auf einen Mann neben einem Transporter eingeschlagen wurde. Plötzlich verschwand der Wagen.

  • Augenzeuge beobachtet Attacke
  • Zwei Personen schlagen auf Mann ein
  • Transporter in Lengerich verschwunden

Lengerich – Am Freitag (27. September) beobachtete ein Augenzeuge eine vermeintlich brutale Szene: Gegen 16.51 Uhr befuhr der Autofahrer stadtauswärts die Osnabrücker Straße. Als er nach links abbiegen wollte, bemerkte er in Höhe der Hausnummer 75 auf einem unbefestigten Gelände einen weißen Transporter – und zwei Personen, die gemeinsam auf einen am Boden liegenden Mann einschlugen.

Brutale Attacke in Lengerich: Polizei sucht nach Transporter

Als der Augenzeuge kurz darauf wendete und zurückkehrte, waren von dem Transporter und den drei Personen keine Spur mehr zu sehen. Die Polizei Steinfurt bittet deshalb nun weitere Augenzeugen, ihre Beobachtungen zum Vorfall in Lengerich und über den Verbleib des weißen Transporters zu melden. Hinweise werden unter 05481/93 37 45 15 entgegengenommen.

Kürzlich kam es in der Stadt zu einer weiteren Attacke: Männer griffen eine Gruppe aus drei Menschen auf offener Straße in Lengerich an –  mit einer bösen Absicht. Darüberhinaus wurde vor wenigen Tagen ein Kleinkind in der Stadt verletzt: Eine Mutter musste in Lengerich mitansehen, wie ihr Sohn (3) von einem Auto erfasst wurde. Der Unfall ereignete sich auf einem Zebrastreifen. Außerdem verletzte sich eine Autofahrerin in Lengerich schwer, als sie beim Überholen in den Gegenverkehr raste

In der Stadt im Kreis Steinfurt kam es erneut zu einer Attacke: Ein Rentner wurde in Lengerich bewusstlos geschlagen. Der Täter kam aus dem Hinterhalt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare