Attacke in Neuenkirchen

Mann legt Feuer und schlägt danach auf Einsatzkräfte ein

+
Nachdem die Feuerwehr zu einem Brand ausrückte, wurde sie vom Verursacher angegriffen (Symbolbild).

Unglaubliches spielte sich in Neuenkirchen ab: Ein Mann zündete einen Weihnachtsbaum an. Nachdem die Feuerwehr alarmiert wurde, attackierte der Verursache die Einsatzkräfte.

Neuenkirchen – Es sollte ein gewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehrmänner im Kreis Steinfurt werden. Am vergangenen Sonntag (6. Januar) wurden sie in die Nähe ihres Gerätehauses an der Friedenstraße gerufen. Dort stand ein Weihnachtsbaum in Flammen. Anwohner hatten den Notruf gewählt.

Angriff auf Feuerwehrmänner in Neuenkirchen: Anzeige erstattet

Als zwei Feuerwehrmänner den Brandort in Neuenkirchen erreichten, wurden sie plötzlich von angegriffen: Zwei Männer (49 und 59 Jahre) öffneten den Einsatzkräften die Tür und fingen an, sie zu beschimpfen. Die Beiden echauffierten sich darüber, wieso sie wegen solch einer Kleinigkeit anrücken würden. Wer von ihnen den Baum angezündet hat, ist unklar.

Einer der Männer beließ es jedoch nicht dabei und schlug einem der Feuerwehrmänner plötzlich ins Gesicht. Dieser wurde dabei leicht verletzt. Dem anderen verpasste er einen Fußtritt. Die Polizei hat die Ermittlungen gegen die Beschuldigten wegen vorsätzlicher Körperverletzung sowie Widerstand gegen Personen, die Vollstreckungsbeamten gleichstehen, aufgenommen. Die beiden Geschädigten erstatteten Strafanzeige gegen den Angreifer. 

Nahe des Gerätehauses der Feuerwehr auf der Friedensstraße kam es zur Attacke auf die Einsatzkräfte.

Im Kreis Steinfurt kam es am Montagabend zu dramatischen Szenen: In einer Turnhalle in Lengerich nahm ein Mann 43 Kinder als Geisel. Einen schweren Unfall gab es in Lüdinghausen: Ein Mann raste in den Gegenverkehr – auf der Rückbank saßen seine beiden Kinder. Zudem beging kürzlich ein Betrunkener gleich mehrere Delikte an nur einem Abend: Zuerst attackierte er an einem See in Neuenkirchen zwei junge Männer. Dann griff er mehrfach Polizeibeamte an.

Ertappt hatte die Polizei zudem kürzlich mehrere Jugendliche: Diese hatten in einem Waldstück bei Neuenkirchen etwas Gefährliches getan – und die Polizei musste einschreiten. In der selben Stadt trieb sich kürzlich ein Exhibitionist um: Der Mann belästigte in Neuenkirchen zwei Frauen am See. Danach lief er mit seinen Flip-Flops davon.

In der Stadt im Kreis Steinfurt hat sich eine schlimme Tat ereignet: Ein 55-Jähriger hat in Neuenkirchen wohl seine Mutter ermordet. Er wurde festgenommen.

Auch interessant

Kommentare