Hintergründe noch unklar

Von Müllwagen erfasst: Fußgänger stirbt nach tragischem Unfall

+
Ein 70-Jähriger ist bei einem Unfall am Freitag verstorben. (Symbolbild)

Ein schlimmer Unfall hat sich am Morgen im Kreis Steinfurt ereignet. Auf der Fahrbahn lag ein Mann, der noch am Unfallort verstarb. Die Polizei ermittelt nun, was geschehen ist.

  • Tödlicher Unfall im Kreis Steinfurt
  • 70-Jähriger in Neuenkirchen gestorben
  • Unfallhergang noch unklar

Update: 29. November, 12.29 Uhr. Nach dem tragischen Unfall in Neuenkirchen sucht die Polizei dringend nach einer Zeugin. Die Frau hatte nach dem Zusammenstoß den Rollator des Getöteten an der Rheiner Straße gefunden und ihn zurück zum Altenheim gebracht. Die Beamten bitten die Gesuchte nun, sich zu melden: 05971/9 38 42 15.

Von Müllwagen erfasst: Fußgänger stirbt nach tragischem Unfall in Neuenkirchen

Update: 22. November, 13.25 Uhr. Die Polizei Steinfurt hat nun weitere Details zum tödlichen Unfall in Neuenkirchen preisgegeben. Dieser soll sich nach den Ermittlungen um 8.30 Uhr ereignet haben. Bei dem Verstorbenen soll es sich um einen Bewohner aus einem Altenheim an der Rheiner Straße handeln.

Nur zehn Minuten vor dem Unglück wurde er in der Einrichtung noch gesehen, heißt es. Laut Erkenntnissen der Polizei soll der 70-Jährige unter Gehbeschwerden gelitten und einen Rollator zum Fortbewegen benutzt haben. Dieser Rollator sei in der Nähe einer Bushaltestelle, knapp 150 Meter vom Altenheim in Neuenkirchen entfernt, gefunden.

Noch ist unklar, wie der Senior zur Unfallstelle an der Dieselstraße gekommen ist. Es könnte sein, dass er mit dem Bus gefahren ist oder eventuell von jemandem mitgenommen wurde. Zeugen werden dringend gebeten, sich unter der Rufnummer 05971/9 38 42 15 zu melden. Die weiteren Ermittlungen zum tragischen Unglück in Neuenkirchen dauern an.

Neuenkirchen: 70-Jähriger stirbt an Unfallstelle

Erstmeldung: 22. November, 11.26 Uhr. Neuenkirchen – Auf der Salzbergener Straße/Dieselstraße hat sich am Freitagmorgen (22. November) ein tragisches Unglück ereignet. Die Polizei wurde gegen 8.40 Uhr von Zeugen darüber in Kenntnis gesetzt, dass sich dort augenscheinlich ein Unfall ereignet hatte.

Der Anrufer berichtete, dass dabei ein Müllwagen sowie ein Fußgänger beteiligt waren. Nachdem die Polizei auf der Dieselstraße in Neuenkirchen eintraf, stand das Gefährt in Höhe der Hausnummer 37. Auf der Fahrbahn lag ein Fußgänger, der so schwer verletzt war, dass er noch an Ort und Stelle verstarb. Erst kürzlich verunglückte in Rheine eine Passantin nach einer Kollision tödlich.

Wie die Polizei mitteilt, handelt es sich bei dem Toten um einen 70-Jährigen aus Neuenkirchen. Was genau auf der Dieselstraße im Kreis Steinfurt passierte, ist derzeit noch unklar. Die Polizei versucht jetzt, den Unfallhergang zu ermitteln. Sie geht jedoch davon aus, dass der Müllwagen von der Salzbergener Straße nach links in die Dieselstraße abbog und es dort zur verheerenden Kollision kam.

Was ist in Neuenkirchen passiert? Ermittlungen laufen

Derzeit ist ein Sachverständiger in Neuenkirchen vor Ort, der die Hintergründe ermittelt und die Unfallspuren sichert. "Der unmittelbare Bereich um den Unfallort ist bis auf weiteres gesperrt", teilt die Polizei weiterhin mit. Auch im Kreis Warendorf kam es neulich zu einem tragischen Unglück. Ein Autofahrer wurde auf der A2 in Ahlen in seinem Wagen eingequetscht. Er verstarb noch auf der Autobahn.

Seinen Verletzungen erlag vor wenigen Tagen auch ein Fußgänger im Kreis Borken. Der 86-Jährige wurde in Ahaus von einem Auto angefahren. Er verstarb daraufhin im Krankenhaus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare