Überfall in Nottuln 

"Auf den Boden legen!": Maskierte Männer bedrohen Frau bei Tankstellenüberfall mit Waffe

+
Mit einer Pistole wurde am Mittwoch die Angestellte einer Tankstelle bedroht – die Polizei sucht nach den Tätern. (Symbolbild)

Eine Tankstelle in Nottuln wurde zum Schauplatz eines Überfalls: Zwei Maskierte betraten die Filiale und hatten eine Pistole dabei – damit bedrohten sie eine Angestellte.

  • Überfall auf Tankstelle
  • Täter waren bewaffnet
  • Polizei sucht zwei Männer

Nottuln – Am Mittwoch (19. Juni) wurde eine Tankstelle an der Weseler Straße überfallen, als um 20.15 Uhr zwei jüngere Männer in das Verkaufshäuschen kamen. Sie waren maskiert – einer hatte sogar eine Pistole. 

Mit der Waffe bedrohte einer der Täter die Mitarbeiterin und zwang sie, sich auf den Boden zu legen. Der andere Räuber nahm sich Geld aus der Kasse. Anschließend flüchteten beiden Männer zu Fuß. 

Nottuln: Zwei Täter gesucht 

Die Polizei Nottuln sucht nun nach den beiden Räubern. Die Tankstellenangestellte beschrieb sie als "eher jung" – wahrscheinlich jünger als 25 Jahre. Die Täter sind von schlanker Statur und mit Tüchern maskiert. Einer von ihnen trug eine blaue Basecap, der andere war mit einer schwarzen Jacke mit Kapuze und Jeans bekleidet. Wer Hinweise geben kann, meldet sich bei der Polizei in Nottuln: 02541/1 40. 

Vor Kurzem konnte die Polizei Nottuln einen Ermittlungserfolg verbuchen: Sie schnappten einen Betrüger – dieser leugnete die Tat jedoch. Mit den Worten "viel mehr kann man nicht falsch machen" betitelten die Beamten kürzlich die Festnahme eines Mannes in Nottuln: Er beging vier Straftaten gleichzeitig. Tragisch endete vor Kurzem ein Unfall in Nottuln: Ein 18-Jähriger starb, nachdem er gegen einen Baum gefahren war

Die Polizei Nottuln ermittelt außerdem gegen Randalierer, die in der Kleinstadt fünf Autos demolierten. Noch ist unklar, ob ein Zusammenhang zwischen den Fällen besteht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare