Mutiger Einsatz in Ochtrup

Mann bricht nach Unfall zusammen – Zeugen kämpfen um sein Leben

+
In Ochtrup schwebte ein Mann nach einem Unfall in Lebensgefahr. (Symbolbild)

Nach einem Unfall sackte ein Mann aus Ochtrup leblos in sich zusammen. Doch sofort griffen mehrere Zeugen ein – und retteten dem Mann das Leben.

  • Unfall in Ochtrup
  • Mann bricht zusammen
  • Zeugen leisten Erste-Hilfe

Ochtrup – Auf der Lessingstraße spielten sich am Sonntagabend (14. Juli) dramatische Szenen ab: Gegen 19 Uhr war es dort zunächst zu einem Unfall gekommen. Zwei Autos waren miteinander kollidiert. Auf den ersten Blick waren die Unfallbeteiligten wohlauf. Nach dem Crash schafften sie die Fahrzeuge an den Straßenrand – doch plötzlich brach einer der Fahrer (56) auf dem Gehweg zusammen.

Der Ochtruper sackte bewusstlos auf den Weg. Doch sofort eilten zwei Zeuginnen zu dem Verletzten. Die beiden Frauen, die über medizinische Kenntnisse verfügten, begannen mit der Wiederbelebung des leblosen Mannes. Ein anderer Unfallbeteiligter, ein 55-Jähriger aus Bad Bentheim, eilte ebenfalls zu Hilfe – glücklicherweise war er sogar ausgebildeter Mediziner. 

Zeugen retten Mann aus Ochtrup das Leben

Gemeinsam behandelte das Trio den leblosen Mann, bis die Rettungskräfte eintrafen. Selbst, als der Notarzt bereits eingetroffen war, arbeiteten alle gemeinsam daran, den Verletzten aus Ochtrup zu retten. Mit Erfolg: Nachdem die Rettungskräfte den Mann aus Ochtrup zusätzlich fortlaufend beatmet hatten, konnte er  stabilisiert werden. Ein Rettungswagen brachte den 58-Jährigen ins Krankenhaus. 

Die Polizei lobt das schnelle Handeln der Zeugen und betont: "Durch das beherzte Eingreifen zweier junger Frauen und eines Arztes konnte einem 56-jährigen Mann aus Ochtrup am Sonntagabend das Leben gerettet werden". Wie die Beamten weiter mitteilen, geht es dem Verletzten den Umständen entsprechend gut.

Vor Kurzem schritten auch mutige Zeugen bei einer Straftat ein: Bei einem Raubüberfall auf einen Supermarkt in Münster bedrohte der Täter die Kassiererin mit einem Messer. Doch ein anderer Mitarbeiter ging dazwischen. In einer anderen Stadt konnte die Polizei durch Hinweisen einen Kriminellen überführen: Anhand von Zeugenaussagen konnten die Beamten in Dülmen den Dieb festnehmen – sie hatten ihn beim Vorbeifahren erkannt.

Erst kürzlich ereignete sich ein ungewöhnlicher Unfall in der Nähe: Nach einem lauten Knall entdeckten Anwohner in Ochtrup einen völlig zerstörten Unfallwagen vor einem Baum. Die Polizei und Rettungskräfte rückten an – doch vom Fahrer fehlte jede Spur. 

Bei einem schlimmen Unfall in Ochtrup wurde ein 20-Jähriger schwer verletzt: Er wurde von einem Auto erfasst. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare