Unfall bei Saerbeck

Betrunkener drängt Auto von der Straße – drei Schwerverletzte

+
Der Autofahrer soll sich betrunken hinter das Steuer seines Wagens gesetzt haben. Dann verursachte er einen schweren Unfall.(Symbolbild)

Missglückter Überholvorgang in Saerbeck: Im Kreis Steinfurt verursachte am Dienstagabend ein Betrunkener einen Unfall mit drei Verletzten.

Saerbeck – Schwerer Unfall auf der B219 (Ibbenbürener Straße): Am Dienstag (14. Mai) fuhr dort ein 75-jähriger Autofahrer aus Mettingen Richtung Saerbeck. Auf gerader Strecke wollte er einen vor ihm fahrenden Pkw überholen. Als er nach links auf die Gegenfahrbahn ausscherte, bemerkte er jedoch, dass ihm auf der Straße Fahrzeuge entgegenkamen.

Um den Gegenverkehr auszuweichen, lenkte der Senior wieder nach links – dort befand sich jedoch noch der Pkw, den der 75-Jährige zuvor überholen wollte. Der Fahrer lenkte sein Auto dennoch weiter auf die linke Fahrbahn und drängte dabei den anderen Wagen ab. Dieser war mit hoher Geschwindigkeit unterwegs. Das Fahrzeug geriet dabei in den Straßengraben, wo es schließlich liegen blieb.

Schwerer Unfall bei Saerbeck: Drei Verletzte nach missglücktem Überholvorgang

Bei dem Unfall wurden der 83-Jährige sowie zwei Beifahrer (83, 20) schwer verletzt. Mit Rettungswagen wurden sie in umliegende Krankenhäuser transportiert. Wie sich herausstellte, war der Unfallverursacher betrunken am Steuer. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Auf der selben Straße kam es in Hopsten wenige Wochen später zu einem schweren Unfall.

Der Unfall ereignete sich auf der B219 zwischen Ibbenbüren und Saerbeck.

Erst kürzlich ereignete sich ein Unfall mit einem Senior: Der Mann hatte in Saerbeck einen 15-Jährigen angefahren und "übelst beschimpft". Danach fuhr der Fahrer einfach weiter. Außerdem kam es dort vor Kurzem zu einem Überfall: Ein bewaffneter Täter bedrohte die Kassiererin eines Supermarktes in Saerbeck mit einer Pistole. Danach flüchtete er. 

Nach einer Körperverletzung auf einem Fest in Saerbeck veröffentlichte die Polizei nun ein Foto: Sie sucht nach dem Täter. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare