Körperverletzung in Steinfurt

Geschlagen und getreten: 80-Jähriger auf offener Straße attackiert

+
In Steinfurt griff ein 42-Jähriger einen Senior an. (Symbolbild)

Zeugen riefen die Polizei, als in Steinfurt ein 80-Jähriger von einem Mann attackiert wurde. Auch gegenüber den Polizisten verhielt sich der Angreifer aggressiv.

  • Angriff in Steinfurt
  • 80-Jähriger attackiert
  • Polizisten greifen durch

Steinfurt – Am Donnerstagvormittag (25. Juli) alarmierten Zeugen die Polizei: Auf dem Bahnhofsvorplatz in Burgsteinfurt hielt sich ein Mann auf, der Passanten beleidigte. Doch dann wurde der Unbekannte plötzlich handgreiflich.

Der Randalierer ging auf einen älteren Mann (80) zu, schlug auf ihn ein und versuchte dann, ihn zu treten. Der 80-jährige aus Steinfurt wehrte den Fußtritt mit seinem Arm ab, wurde dabei jedoch leicht verletzt. Als der Angreifer erneut zutreten wollten, ging jedoch ein Zeuge dazwischen. 

Polizei nimmt Randalierer in Steinfurt fest: Verdacht auf Drogen

Der Zeuge konnte den Angriff des Mannes abwehren. Dieser fluchte daraufhin und flüchtete. Die alarmierte Polizei konnte ihn allerdings wenig später in Steinfurt aufgreifen und zur Wache bringen. Doch der Mann (42) wehrte sich gegen die polizeiliche Maßnahme. 

Die Beamten aus Steinfurt vermuteten, dass der 42-Jährige Drogen konsumiert hatte. Nachdem sie seine Personalien festgestellt hatten, wurde ihm deswegen auch eine Blutprobe entnommen. Im Anschluss wurde der Mann in einer psychiatrischen Klinik untergebracht.

Nur einen Tag zuvor war es zu einem versuchten Raubüberfall gekommen. Ein Unbekannter hatte mit einer Pistole den Inhaber eines Lotto-Geschäftes in Steinfurt bedroht. Doch dieser griff ein und schlug den Kriminellen in die Flucht. Nach dem Vorfall sucht die Polizei nach Zeugen. Die Beamten fahnden auch nach einem weiteren Kriminellen: Ein Dieb wurde bei seinen Taten im Kreis Steinfurt gefilmt, sein Verhalten analysiert – die Polizei erkennt ein Muster und äußert einen Verdacht.

Zudem kam es auf der B54 bei Steinfurt zu einem schweren Unfall: Ein Autofahrer war von der Straße abgekommen und im Straßengraben gelandet. Der Polizei gegenüber gab der Mann an, einem Reh ausgewichen zu sein – doch die Beamten haben eine andere Theorie.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare