21 Vorfälle im Kreis Steinfurt 

Eskalation am Feiertag: Angriff auf Polizisten – Zahlreiche Einsätze

+
Zum 1. Mai musste die Polizei besonders häufig ausrücken (Symbolbild). 

Am Tag der Arbeit musste vor allem die Polizei arbeiten: Allein im Kreis Steinfurt rückten die Beamten dutzende Male aus– und wurden beleidigt und angegriffen.

Kreis Steinfurt – Ruhestörungen, Streitigkeiten und Körperverletzungen: 21 Einsätze hat die Polizei am Mittwoch (1. Mai) verzeichnet. "In sechs Fällen wurden Ermittlungsverfahren wegen zumeist leichterer Körperverletzungen eingeleitet und entsprechende Strafanzeigen gefertigt", berichten die Beamten. Vier Zwischenfälle sind den Uniformierten dabei besonders in Erinnerung geblieben. 

Bereits am frühen Mittwochmorgen um 2.10 Uhr mussten die Beamten ausrücken: Auf der Bültstraße in Ochtrup im Kreis Steinfurt war es zwischen vier Männern (18 bis 39) zu einer heftigen Auseinandersetzung gekommen. "Es wurde eine Glasflasche geworfen und ein Stuhlbein als Schlagstock benutzt" – und das auf offener Straße, berichtet die Polizei. Eine Person wurde dabei verletzt.

Zahlreiche Einsätze wegen betrunkenere Jugendlicher im Kreis Steinfurt

Auch am Kanalhafen in Greven-Schmedehausen (Kreis Steinfurt) kam es zu einer Rangelei unter Jugendlichen: Gegen 15.45 Uhr am Nachmittag waren zwei betrunkene Teenager (16 und 17) in einen Streit geraten und aufeinander losgegangen. Beide jungen Männer wurden verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Sechs Ermittlungsverfahren hat die Polizei nach dem 1. Mai eingeleitet (Symbolbild).

Fast zeitgleich kam es am Offlumer See in Neuenkirchen zu einem Einsatz: Gegen 16 Uhr mussten Polizisten ausrücken, um den Streit zwischen drei jungen Erwachsenen im Alter von 16, 19 und 22 Jahren, der bereits zu einer körperlichen Auseinandersetzung fortgeschritten war, zu schlichten. "Es wurden Platzverweise erteilt sowie eine Strafanzeige wegen Körperverletzung gefertigt", berichten die Beamten im Kreis Steinfurt.

Beleidigung und Körperverletzung: Angriff auf Polizisten in Steinfurt

Schließlich mussten die Polizisten gegen 19.40 Uhr auch nach Steinfurt ausrücken, um im Bagno die Personalien eines 21-Jährigen festzustellen. Doch der junge Mann wehrt sich gegen die Beamten: Er beleidigte und attackierte die Uniformierten, verletzte einen von ihnen leicht. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen des tätlichen Angriffs und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Mit einem Angriff wurde letztens auch eine Polizeistreife konfrontiert: Als die Beamten in Bocholt unterwegs waren, ging plötzlich ein Mann auf sie los. Kürzlich wurde außerdem ein Dieb bei seinen Taten im Kreis Steinfurt gefilmt. Die Polizei analysierte sein Verhalten – und erkennt ein Muster. Kürzlich wurde zudem vier Mitgliedern einer Drogenbande der Prozess gemacht: Die Angeklagten aus dem Kreis Steinfurt müssen für viele Jahre hinter Gittern.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare