Fahndung

Nach Vergewaltigung auf Party: Polizei veröffentlicht Phantombild

Von der Veroeffentlichung eines Phantombilds erhoffen die Beamten sich weitere Hinweise. (Symbolbild)
+
Von der Veröffentlichung eines Phantombilds erhoffen die Beamten sich weitere Hinweise. (Symbolbild)

In einer Scheune verging sich ein junger Mann an einer Frau. Beide hatten sich auf einer Party im Kreis Steinfurt kennengelernt. Jetzt veröffentlichte die Polizei ein Bild des Täters.

  • Eine Frau wurde nach einer Party in Lienen vergewaltigt. 
  • Die Polizei Steinfurt sucht nach dem Täter.
  • Jetzt wurde ein Phantombild des Mannes veröffentlicht. 

Lienen – Die Polizei fahndet nach einem mutmaßlichen Vergewaltiger: Im Februar des vergangenen Jahres kam es im Rahmen des "Meckeldance" im Kreis Steinfurt zu der Tat. In der Nacht zum 10.2. (Sonntag) hatte das Opfer den etwa 20 Jahre alten Mann auf der Veranstaltung getroffen. 

Lienen (Kreis Steinfurt): Frau in Scheune vergewaltigt

Sie war mit ihrer Bekanntschaft gegen 3.45 Uhr in eine angrenzende Scheune gegangen, wo es zum Austausch von Intimitäten kam, wie die Polizei Steinfurt berichtet. "Gegen den Geschlechtsverkehr wehrte sich die Frau aber verbal und körperlich", heißt es weiter. 

Dennoch kam es laut Aussage der Geschädigten zur Vergewaltigung in Lienen (Kreis Steinfurt). Seit der Tat sucht die Polizei nach dem Verdächtigen – bislang jedoch ohne Erfolg. Deshalb wurde nun ein Phantombild des Mannes veröffentlicht, von dem die Beamten sich Hinweise auf den Täter erhoffen. 

Polizei Steinfurt veröffentlicht Phantombild von mutmaßlichem Täter

Der Täter hat rotblonde, kurze Haare und einen Stoppelbart. Er ist 1,80 Meter groß und hat blau-grüne Augen. In der Nacht des Vorfalls im Kreis Steinfurt trug er ein weißes Shirt mit Aufdruck auf der Vorderseite, dazu eine graue Windjacke, eine dunkle Jeans und Turnschuhe. In der Region kam es vor wenigen Monaten zu einem weiteren Missbrauch: Eine junge Frau wurde abends in Ibbenbüren von einem Unbekannten attackiert und vergewaltigt

So sah der Mann aus, nach dem die Polizei seit einem Jahr sucht. 

Nun hofft die Polizei auf Menschen, die den Gesuchten identifizieren oder neue Hinweise zur Tat geben können. Wer den Mann erkennt, meldet sich bei der Polizei im Kreis Steinfurt: 05481/93 37 45 15. 

Erst kürzlich kam es in der Region zu einer weiteren Vergewaltigung:In Münster wurde eine 19-Jährige in ihrem Treppenhaus missbraucht. Der Täter stellte sich später der Polizei. Ermittlungen stellen die Beamten darüber hinaus in diesem Fall an: Der Leiterin einer Kita in Dülmen wird vorgeworfen, mehrere Kinder vergewaltigt zu haben. Die Frau war von diesen Anschuldigungen bereits rehabilitiert worden, als sich eines der Kinder erneut dazu äußerte. 

Zudem ist die Polizei mit einer anderen Fahndung beschäftigt: Nach einem versuchten Raub auf einen Supermarkt in Dülmen sucht die Polizei den bewaffneten Täter. Auf den Fotos ist er mit einer erschreckenden Maskierung zu sehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare