Prügelei in Steinfurt

Junge Männer treten und schlagen auf Opfer ein – bis die Polizei dazwischen geht

+
Die Polizei beendete am Wochenende eine Schlägerei in Steinfurt. (Symbolbild)

Bei einer Prügelei in Steinfurt gingen fünf Männer aufeinander los – zwei davon wurden verletzt. Als die Polizei eintraf, wollten die Angreifer fliehen.

Steinfurt – Zu einer Schlägerei unter mehreren jungen Männern kam es am in der Nacht zu Samstag (6. Juli) um 1.15 Uhr. Zeugen hatten die Polizei zur Wasserstraße gerufen. Aus der Auseinandersetzung zwischen fünf Männern im Alter von 19 bis 23 Jahren hatte sich eine Prügelei entwickelt. 

Drei Männer schlugen und traten auf ihre Opfer (19 und 23) ein. Dabei wurden die beiden Steinfurter verletzt. 

Steinfurt: Polizei schnappt zwei Schläger

Als die Polizei eintraf, ergriffen die Schläger die Flucht. Zwei von ihnen konnten jedoch kurz darauf von einer Streife an der Mühlenstraße aufgegriffen werden. Die Beamten wollten die Männer zur Wache bringen – doch sie leisteten "erheblichen Widerstand", wie die Polizei Steinfurt mitteilte. Sie beleidigten die Uniformierten.

Schließlich konnten die Polizisten die Personalien der beiden 22-Jährigen aus Steinfurt aufnehmen. Der dritte Angreifer ist jedoch nach wie vor unbekannt – auch der Grund für die Prügelei bleibt unklar. 

Eine 1 6-Jährige wurde in Steinfurt kürzlich belästigt – zwei Männer hielten sie plötzlich fest und begrapschten sie. Die Polizei war außerdem bei zwei schweren Unfällen im Ort im Einsatz: So lenkte ein junger Autofahrer seinen Wagen auf der B54 in Steinfurt in den Gegenverkehr – dabei gab es fünf Verletzte. Außerdem schleuderte ein Pkw nach einem Zusammenstoß 40 Meter weit ins Gebüsch: Die Feuerwehr Steinfurt musste mit der Kettensäge anrücken.

Erst kürzlich kam es in der Nähe außerdem zu einem Polizeieinsatz: In einem Waldstück bei Neuenkirchen stellte die Polizei mehrere Jugendliche bei einer gefährlichen Tat.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare