Schwerer Unfall im Kreis Steinfurt

Leitplanke durchbrochen: Autofahrer (22) rutscht 20 Meter in die Tiefe

+
Nach einem schweren Unfall musste ein Rettungshubschrauber zur B70 ausrücken. (Symbolbild)

Schlimme Folgen hatte ein Überholmanöver im Kreis Steinfurt: Ein 22-Jähriger musste einem anderen Auto ausweichen und durchbrach dabei die Leitplanke. Dann rutschte er in die Tiefe.

  • Ein schwerer Unfall ereignete sich auf der B70 in Metelen
  • Ein junger Mann aus dem Kreis Steinfurt wurde dabei schwer verletzt
  • Sein Wagen stürzte 20 Meter die Böschung hinab

Metelen – Zu einem schweren Unfall kam es am Wochenende im Kreis Steinfurt auf der B70. Am Samstag (30. November) fuhr ein 22-Jähriger um 15.50 Uhr auf der Bundesstraße. Vor ihm war ein 48-Jähriger unterwegs, den der junge Fahrer überholen wollte. 

Kreis Steinfurt: Beim Abbiegen übersehen – 22-Jähriger rutscht in Böschung

Im gleichen Moment beabsichtigte der Mann aus dem Kreis Steinfurt jedoch, nach links in den Heideweg abzubiegen. Dabei übersah er das überholende Fahrzeug. Der 22-Jährige, der ebenfalls aus Metelen stammt, führte eine Vollbremsung durch und wich gleichzeitig nach links aus. Dadurch konnte er zwar den Zusammenstoß mit dem anderen Wagen verhindern – nicht aber die Kollision mit der Leitplanke

Durch die Wucht des Aufpralls durchbrach der Wagen des jungen Mannes die Schutzplanke im Kreis Steinfurt. Dahinter rutschte er rund 20 Meter die Böschung hinab, bevor sein Auto schließlich zum Stillstand kam. Die Feuerwehr musste den 22-Jährigen aus seinem demolierten Fahrzeug befreien. 

Nach Unfall im Kreis Steinfurt: 22-Jähriger mit Rettungshubschrauber transportiert

Der 22-Jährige erlitt bei dem Unfall im Kreis Steinfurt schwere Verletzungen. Die Rettungskräfte forderten einen Hubschrauber an, der ihn kurz darauf in ein Krankenhaus brachte. Der 48-Jährige blieb unterdessen unversehrt. Nach dem Unglück musste die B70 in Metelen, auf der es schon vor einigen Monaten einen Unfall mit fünf Verletzten gegeben hattefür 90 Minuten gesperrt bleiben. Der Wagen des Verletzten wurde mit einem Kran aus der Böschung geborgen. 

Zu einem weiteren Unfall kam es im Kreis Steinfurt: Eine 30-Jährige wollte einen Lkw in Lengerich überholen, als sie frontal mit dem Gegenverkehr zusammenstieß. Beide Fahrerinnen wurden dabei verletzt. In der Region kam es zu einem ähnlichen Fall: Ein 51-Jähriger aus Metelen geriet in Schöppingen in den Gegenverkehr – dann kam es zum Zusammenstoß. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare