Serientäter aus Steinfurt

Schlag gegen Verbrecherbande: Ermittlungen decken weitere Straftaten auf

+
Insgesamt 10 Einbrüche sollen auf das Konto der Tatverdächtigen aus Steinfurt gehen.

Fahdungserfolg für die Polizei im Kreis Steinfurt: Nach über einem Jahr nahmen sie eine sechsköpfige Bande fest – sie soll mehrere Einbrüche begangen haben.

Erstmeldung: 25. März. Steinfurt – Ende Januar nahm die Polizei sechs Männer fest, die gemeinsam zehn Einbrüche im Kreis Steinfurt begangen haben. Seitdem beschäftigen sich die Beamten mit der Frage, ob die Bande auch für weitere Eigentumsdelikte verantwortlich ist. 

"Diese Frage nahm eine größere Dimension an, als zunächst angenommen wurde", berichtet die Polizei am Montag (25. März). Die sechs Bandenmitglieder stehen derzeit im Verdacht, insgesamt 33 Einbruchs- und Diebstahlsdelikte begangen zu haben. Ihr Fokus: Bargeld und Zigaretten. 

Nach den Ermittlungen werden die Männer aber mittlerweile auch verdächtigt, mehrere Eigentumsdelikte begangen zu haben. "Die Auswertung von vorhandenem Videomaterial und das Auffinden von Beweismitteln unterstreicht diese Vermutung", so die Polizei. Die Ermittlungen dauern an.

Steinfurt: Überfälle auf Tankstellen – Polizei gelingt Schlag gegen Einbrecher

Erstmeldung: 1. Februar. Steinfurt – Insgesamt 10 Einbrüche sollen auf das Konto der sechsköpfigen Bande gehen, die die Polizei vor Kurzem verhaftete. Bei den Festgenommenen handelt sich um sechs Männer zwischen 18 und 24 Jahren. Sie alle stammen aus dem Kreis Steinfurt. 

Die Täter brachen im Laufe des vergangenen Jahres sowie Anfang 2019 überwiegend in Tankstellen sowie Gewerbebetriebe und Supermärkte ein. Dabei erbeuteten sie Zigaretten, Spirituosen und andere Wertgegenstände. Die Einbrecher verursachten dabei einen Gesamtschaden im hohen fünfstelligen Bereich, wie die Polizei mitteilt.

Die sechs Tatverdächtigen sollen vor allem im Bereich Steinfurt-Borghorst Einbrüche verübt haben.

Die Einbrecherbande soll Taten in Burgsteinfurt, Borghorst, Nordwalde, Neuenkirchen und Altenberge begangen haben. Derzeit prüft die Polizei Steinfurt, ob die Tatverdächtigen auch in benachbarten Landkreisen für weitere Einbrüche verantwortlich sind.

Erst vor kurzem gelang der Polizei im Kreis Steinfurt ein weiterer Fahndungserfolg: Die Ermittler nahmen eine Drogenbande hoch. Diese hatte im großen Stil mit illegalen Substanzen gehandelt. In Steinfurt kam es zu einem schlimmen Unfall – dabei wurde ein Fahrradfahrer von einem Auto erfasst und schwer verletzt. 

Kürzlich wurde außerdem ein Dieb bei seinen Taten im Kreis Steinfurt gefilmt. Die Polizei analysierte sein Verhalten – und erkennt ein Muster. Außerdem musste die Polizei kürzlich zu einem schlimmen Unfall ausrücken: Weil ein Autofahrer sie abgedrängt hatte, prallte eine Frau mit ihrem Wagen gegen einen Baum – und wurde schwer verletzt. Doch der Verursacher flüchtete. 

Bei einer Kollision in Steinfurt wurde ein Radfahrer schwer verletzt: Er hatte zuvor eine rote Ampel missachtet. Außerdem wurden erst kürzlich vier Mitglieder einer Drogenbande aus dem Kreis Steinfurt schuldig gesprochen. Die Verurteilten müssten für mehrere Jahre hinter Gittern.

Vor Kurzem beging außerdem ein Betrunkener gleich mehrere Delikte an nur einem Abend: Zuerst attackierte er an einem See in Neuenkirchen zwei junge Männer. Dann griff er mehrfach Polizeibeamte an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare