Sperrung im Kreis Steinfurt

Schwerer Unfall! Tiertransporter umgekippt: 12 Schweine tot

+
Ein Schweine-Transport ist ist im Kreis Steinfurt umgekippt. (Symbolbild)

Im Kreis Steinfurt hat sich ein schwerer Unfall ereignet. Ein Tiertransporter ist am Vormittag umgekippt. Es kommt zu Sperrungen.

  • Unfall in Hörstel am Montag
  • Schweinetransporter im Kreis Steinfurt umgekippt
  • Straße in NRW komplett gesperrt

Update: 13. Januar 15.07 Uhr. Mittlerweile gibt es genauere Informationen zum schweren Unfall, der sich am Vormittag in Hörstel ereignete. Demnach war ein mit 120 Schweinen beladener Transporter aus Gronau auf der L593 in Richtung Hopsten (Kreis Steinfurt) unterwegs, als er gegen 9.55 Uhr plötzlich auf den Grünstreifen geriet.

"Bei dem Versuch gegenzulenken, verlor der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug", teilt die Polizei Steinfurt mit. Der Transporter kippte daraufhin um und kam auf der Seite zum Liegen. Der Fahrer des Schweinetransporters wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus im Kreis Steinfurt gebracht.

Für zwölf Tiere endete der Unfall hingegen tödlich: Sie verendeten vor Ort – manche von ihnen wurden von einem Veterinär getötet. Die Tiere, die den Unfall im Kreis Steinfurt (NRW) überlebt haben, mussten zunächst von Polizei und Feuerwehr zusammengetrieben werden, da sie auf der Fahrbahn in Hörstel frei herumliefen.

Daraufhin wurden sie auf ein Ersatzfahrzeug geladen und anschließend zum Schlachthaus gebracht. Der materielle Schaden wird auf 106.000 Euro geschätzt. Die Unfallstelle im Kreis Steinfurt war bis zum Nachmittag gesperrt. Einsatzkräfte mussten zuvor noch den umgekippten Transporter bergen.

Schwerer Unfall im Kreis Steinfurt (NRW)

Erstmeldung: 13. Januar, 12.30 Uhr. Hörstel – Wie die Polizei mitteilte, kam es am Montag (13. Januar) auf der Hopstener Straße im Kreis Steinfurt zu einem schweren Verkehrsunfall. Dieser hat sich gegen 10 Uhr in Höhe der Einmündung Einhofstraße in der Kleinstadt in NRW ereignet.

Auf der Hopstener Straße soll demnach ein Schweinetransporter umgekippt sein. Derzeit laufen die Tiere auf der Fahrbahn im Kreis Steinfurt (NRW) herum und müssen eingefangen werden. Die Straße ist im Bereich der Unfallstelle derzeit komplett gesperrt.

Unfall im Kreis Steinfurt (NRW): Bereich komplett gesperrt

Autofahrer sollten den Bereich in Hörstel (Kreis Steinfurt) weiträumig umfahren. Wie lange die Sperrung nach dem Unfall in NRW andauert, ist noch unklar. Zu einem ähnlichen Vorfall kam es auf der A31 in Gescher im vergangenen Jahr. Auch dort kippte ein Schweinetransporter um.

Dramatisch endete ein Unfall, bei dem ebenfalls ein Tiertransporter verwickelt war. Das Gefährt geriet in Steinfurt in Brand. Mehrere Schweine, die sich auf dem Weg zum Schlachter befanden verendeten qualvoll. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare