Feuerwehreinsatz im Kreis Steinfurt

Tiertransporter gerät in Brand – 64 Schweine verendet – B70 wieder frei

+
Einsatz in Steinfurt: Beim Brand eines Schweinetransporters starben mehrere Tiere in den Flammen.

Feuer in Steinfurt! Ein Tiertransporter ging in Flammen auf. Mehrere Schweine starben dabei qualvoll. Die B70 wurde am Folgetag wieder freigegeben.

Update: 5. März, 14.56 Uhr. Steinfurt/Ochtrup – Die B70 bei Ochtrup ist seit einigen Stunden wieder für den Verkehr freigegeben. Weil dort am Vortag ein Schweinetransporter in Brand geraten war, hatte die Fahrbahn Schäden genommen. 

Der Asphalt ist auf dem Abschnitt in Steinfurt brüchig. Bis die Fahrbahn der B70 repariert werden kann, wurde das Tempo dort gedrosselt: 50 km/h sind nun noch erlaubt. In der Zwischenzeit beobachtet Straßen.NRW die Entwicklung, wie die WN berichtet. 

Erneut kam es zu einem ähnlichen Unfall: Ein Schweinetransporter kippte im Kreis Steinfurt (NRW) um. Es kam zu Sperrungen.

B70 in Steinfurt weiterhin gesperrt

Update: 4. März, 17.31 Uhr. Steinfurt/Ochtrup – Die ersten Informationen, nach denen es hieß, dass 112 Schweine den Brand überlebten, wurden nun von der Polizei widerlegt. Lediglich die 48 Tiere, die sich im abgekoppelten Anhänger befunden hatten, mussten nicht durch das Veterinäramt eingeschläfert werden. Sie wurden einem Schlachter zugeführt.

Im Feuer starb keines der Schweine. Vier Tiere mussten durch die Polizei erschossen, die weiteren 60 eingeschläfert werden. Die Fahrbahn an der Brandstelle in Steinfurt bleibt bis mindestens Dienstag gesperrt. Dann wird ein Baulastträger die B70 besichtigen und eine Einschätzung ihrer Belastbarkeit abgeben. 

Update: 4. März, 16.10 Uhr. Steinfurt/Ochtrup – Inzwischen sind weitere Details zu dem Fahrzeugbrand am Mittag bekannt. So ist inzwischen klar, dass der Fahrer des Wagens mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht wurde. 64 Schweine überlebten den Vorfall laut Informationen der WN nicht. 

Die übrigen 112 Tiere die sich im Anhänger befunden hatten, werden noch untersucht. Die B70 bei Ochtrup und Steinfurt bleibt derweil noch bis in den späten Nachmittag gesperrt. Die Polizei ermittelt zur Brandursache. 

Tiertransporter gerät in Brand – Mehrere Schweine qualvoll verendet

Erstmeldung: 4. März, 14.11 Uhr. Steinfurt/Ochtrup – Am Montag (4. März) war gegen 11.50 Uhr ein Fahrer in einem Tiertransporter im Bereich der B 70/L510 unterwegs. Plötzlich bemerkte der Mann, dass Rauch aus der Zugmaschine strömte.

Ochtrup: Tiertransporter mit 176 Schweinen geht in Flammen auf

Sofort stoppte der Fahrer den Lkw, in dessen Anhänger sich 176 Schweine befanden. Doch dann ging das Fahrzeug plötzlich in Flammen auf. Die Tiere konnten zum Teil befreit und gerettet werden – doch für mehrere Schweine kam jede Hilfe zu spät: Sie starben in den Flammen. Derzeit sind die Polizei Steinfurt und die Feuerwehr noch im Einsatz im Bereich der B 70/L510. Wir berichten weiter.

Steinfurt: Im Bereich der L510 und B70 starben mehrere Schweine bei einem Lkw-Brand.

Am gleichen Tag ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall im Kreis Steinfurt: Ein Baum stürzte auf einen BMW und begrub das Fahrzeug unter sich. Der 37-jährige Fahrer starb. Im September 2019 filmten Tierschützer heimlich die Zustände in vier Schweineställen im Kreis Steinfurt – die Aufnahmen sind beängstigend. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare