Zwei Verletzte in Steinfurt

Unfall auf Kreuzung: Auto schleudert 40 Meter weit – Feuerwehr rückt mit Kettensäge an

+
Zwei Männer wurden bei einem Unfall in Steinfurt am Wochenende verletzt. (Symbolbild)

Bei einem schweren Unfall in Steinfurt gab es zwei Verletzte: Zwei Autos stießen zusammen. Dabei wurde ein Fahrzeug tief ins Gebüsch geschleudert. 

  • Unfall in Steinfurt
  • Zwei Verletzte
  • Feuerwehr muss anrücken

Steinfurt – Ein schwerer Unfall ereignete sich am Samstag (6. Juli) auf der Kreuzung der Erpenbecker Straße und Kattenvenner Straße. Als er diese um 19.47 Uhr überqueren wollte, übersah ein 47-jähriger Autofahrer einen von rechts kommenden Wagen. 

Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge in Steinfurt. Der Bulli des 47-Jährigen wurde dabei um 180 Grad gedreht und kam erst auf dem angrenzenden Münsterweg zum Stehen. 

Steinfurt: Zwei Verletzte bei Unfall auf Kreuzung

Das Auto des 55-Jährigen wurde derweil rund 40 Meter weiter geschleudert. Dabei prallte es gegen mindestens zwei Leitpfosten. Dann touchierte es die Fassade eines Hauses und kam dort schließlich zum Stillstand. Um zu dem schwer verletzten Fahrer zu gelangen, musste die Feuerwehr Steinfurt mit einer Kettensäge das Gebüsch wegschneiden. Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann schließlich in ein Krankenhaus.

Der Fahrer des Bullis wurde bei dem Unfall in Steinfurt leicht verletzt. Während des Rettungseinsatzes musste die Kreuzung für rund zwei Stunden gesperrt bleiben. 

Zu einem weiteren Unfall war es am gleichen Wochenende gekommen – ein 20-Jähriger hatte seinen Wagen auf der B54 bei Steinfurt in den Gegenverkehr gelenkt. Ein Rettungshubschrauber kam kürzlich ebenfalls in Steinfurt zum Einsatz, als ein Motorradfahrer bei einem Unfall schwer verletzt wurde. Die Straße musste dafür voll gesperrt werden. Beinahe zu einem Unfall wäre es gekommen, als vor Kurzem ein Junge einen Gegenstand von einer Brücke in Steinfurt geworfen hatte – und ein Auto traf. 

Erst kürzlich kam es in der Nähe außerdem zu einem Polizeieinsatz: In einem Waldstück bei Neuenkirchen stellte die Polizei mehrere Jugendliche bei einer gefährlichen Tat. Nach einem Unfall auf einer Landstraße in Steinfurt musste die Polizei eine Sperrung einrichten – zunächst war noch unklar, wie es zu dem Unglück kam. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare