Familienfehde vor Supermarkt

Autofahrer fährt auf Parkplatz – dann prügeln 20 Menschen aufeinander ein

Manchmal braucht es gar nicht viel, damit eine Situation eskaliert – so geschehen in Emsdetten, als ein Passant mit der Schnelligkeit eines Autos nicht einverstanden war: Und plötzlich gingen 20 Personen auf einander los.

Emsdetten – Am vergangenen Dienstag (26. Juni) eskalierte eine Auseinandersetzung auf dem Grevener Damm: Gegen 20.25 Uhr wurde die Polizei zum einem Streit vor einem Supermarkt gerufen. Dort würden sich mehrere Personen schlagen, wurde den Beamten mitgeteilt. Als die Uniformierten dort eintrafen, standen sie einer aufgebrachten Gruppe gegenüber. Was war passiert?

Die Beamten ließen sich von den Streithähnen schildern, was los war: Ein Autofahrer war auf den Parkplatz gefahren. Ein Passant ärgerte sich darüber: Für ihn war der Wagen viel zu schnell unterwegs. Der Fußgänger beschwerte sich bei dem Fahrer und den Autoinsassen. Dann eskalierte der Streit.

Alle Beteiligten gehörten zu zwei Familien

Die beiden streitenden Parteien telefonierten und riefen immer mehr Familienangehörige dazu. Am Ende musste die Polizei die Personalien von 20 Personen feststellen. Vier hatten leichte Verletzungen. Sie wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei Emsdetten hat die Ermittlungen aufgenommen und wird weitere Vernehmungen durchführen.

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare