"Fantasiedokument" vorgelegt

Wo liegt Kranien? Autofahrer unterschätzt Geografie-Kenntnisse der Polizei

+
Die Polizei war sich sicher: Kranien gibt es nicht.

Den Versuch war es wert? Dieser Autofahrer hat die Geografie-Kenntnisse der Polizei in Ahlen deutlich unterschätzt – und das hat Folgen.

Kreis Warendorf – Die Beamten der Polizeiwache Ahlen kontrollierten in der vergangenen Woche einen Mann, der einen Wagen mit "auffällig hellem Abblendlicht" fuhr. Das berichtet die Polizei auf Facebook. 

Sie hielten den Fahrer (40) an und fragten nach seinen Papieren. Der Mann aus Ahlen händigte ihnen einen fremdsprachigen, internationalen Führerschein aus. Zudem reichte er den Beamten ein Buch mit der Übersetzung – zum besseren Verständnis. 

Führerschein aus Kranien: Mann lügt Polizei in Ahlen an

"Auf Nachfrage gab der Mann an, dass er den Führerschein aus Kranien habe", erklärt die Polizei. Doch den Beamten war dieser Name Land völlig unbekannt. So fragten sie den Autofahrer aus Ahlen, wo sich das Land denn befände und wie die Landesflagge aussehe. 

Doch auf diese Fragen wusste der Mann keine Antwort. "Vorsichtshalber nutzten die Beamten auch noch die eine oder andere Suchmaschine im Internet, wurden hier aber auch nicht fündig", so die Polizei aus Ahlen weiter. 

Polizei leitet Verfahren gegen Ahlener ein

Sie kamen zu dem Fazit: "Bei dem vorgelegten Führerschein handelte es sich offensichtlich um ein Fantasiedokument." Die Polizisten stellten die gefälschten Papiere sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen den Autofahrer aus Ahlen ein.

Wo liegt Kranien?

Es ist nicht die einzige Straftat, welche die Polizisten im Kreis Warendorf in dieser Woche aufgedeckt haben: Erst am Dienstag (5. Februar) nahmen die Beamten einen Dealer hoch – und fanden Drogen im Wert von 9650 Euro in seiner Wohnung. Aktuell fahndet die Polizei in Ahlen nach zwei Männern, die einen Bekannten von einem Kiosk weglockten und auf ein einschlugen. 

Außerdem mussten die Beamten neulich einen renitenten Einbrecher verhaften, der lautstark in Ahlen randaliert hatte. In Ahlen wurde ein 18-Jähriger ausgeraubt: Zwei Männer hatten ihn zuvor an der Weiterfahrt gehindert. Eine 18-Jährige kam kürzlich mit ihrem Auto in Ahlen von der Straße ab – dann überschlug sich der Wagen

Kürzlich kam es auch zu diesem Vorfall: Eine Mutter aus Ahlen vermutet zunächst einen Scherz ihrer Kinder – doch dann entdeckt sie einen fremden Mann in ihrer Vorratskammer. Für erheblichen Schaden sorgte in Ahlen ein Autofahrer: Er prallte gegen einen Sattelzug, der dabei stark beschädigt wurde. 

Die Polizei bittet die Bevölkerung außerdem dringend um Hilfe bei der Suche nach einem vermissten 90-jährigen Senior aus Ahlen – und hat dazu eine Beschreibung samt Bild von ihm veröffentlicht. Eine Spaziergängerin wurde in Ahlen von einem Unbekannten belästigt – der Mann entblößte sich vor ihr. 

Schwer verletzt wurden kürzlich zwei Männer bei einem Unfall in Ahlen – doch keiner der beiden war schuld. Bei der Polizei ging außerdem kürzlich ein Notruf ein: In einem Supermarkt in Ahlen-Dolberg kam es zu einer Prügelei. Dabei wurde ein am Boden liegender Mann mit einer Flasche angegriffen. 

An nur einem Abend wurden in Ahlen sechs Autos aufgebrochen. Nun sucht die Polizei nach dem Täter. Bei einer Messerstecherei auf einem Parkplatz wurde kürzlich der Angreifer verletzt – er schleppte sich blutend in den Netto in Ahlen und bat um Hilfe

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare