Einsatz

Mann wählt den Notruf – dann stürmt das SEK seine Wohnung

+
Nachdem ein Mann am Telefon Drohungen aussprach, rückte das SEK an. (Symbolbild)

Ein Mehrfamilienhaus in Beckum musste evakuiert werden: Einer der Bewohner hatte ernsthafte Drohungen gegen sie ausgesprochen. Das SEK übernahm den Einsatz. 

  • Ein Mann aus Beckum wählte den Notruf. 
  • Am Telefon sprach er Drohungen aus. 
  • Das SEK rückte an und evakuierte das Haus. 

Beckum – Das SEK war am Wochenende im Ortsteil Neubeckum im Einsatz. Am Samstag (15. Februar) hatte ein 52-Jähriger den Notruf gewählt. Der Mann, der in der Kaiser-Wilhelm-Straße lebt, sprach am Telefon eine Drohung aus: Er wolle sich und den Mitbewohnern des Gebäudes etwas antun. 

Beckum: SEK stürmt Wohnung nach Drohungen am Telefon

Die Polizei rückte nach dem Anruf um 19.55 Uhr zu dem Mehrfamilienhaus in Beckum aus. Sie sperrten den Bereich um das Gebäude ab und brachten die Bewohner in Sicherheit. Ein Sondereinsatzkommando war inzwischen ebenfalls vor Ort eingetroffen. Die besonders ausgebildeten Einsatzkräfte hatten wenige Wochen zuvor in der Region zu tun: Ein Mann hatte in Ahlen von seinem Balkon Schüsse abgefeuert – als seine Frau den Notruf verständigte, stürmte das SEK die Wohnung. 

Das Sonderkommando konnte den 52-Jährigen überwältigen und in Gewahrsam nehmen. Der Mann aus Beckum wurde anschließend in eine Fachklinik gebracht, wie die Polizei berichtet. Die Spezialkräfte war kürzlich in einem anderen Fall in der Region im Einsatz: Ein 25-Jähriger wurde in Gronau vom SEK überwältigt. Er soll aus Rache getötet haben. 

Darüber hinaus musste in der Stadt vor einigen Monaten die Polizei ausrücken: Mitten in der Nacht hatten junge Männer in Beckum eine Waffe abgefeuert. Zeugen, die die Schüsse gehört hatten, riefen die Polizei. 

Der Mann aus Beckum hatte bei seinem Notruf Drohungen ausgesprochen. Wer die 110 jedoch nach einem Unfall oder einer Straftat wählt, sollte folgendes wissen: 

In der Region kam es zu einem Überfall: Zwei Männer raubten in Beckum eine Tankstelle aus. Dabei zerstörten die einen Corona-Schutz.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare