Raub in Beckum

Überfall auf Tankstelle: Täter zerstören Corona-Schutz

Unter anderem mit einer Pistole bewaffnet wurde eine Tankstelle im Kreis Warendorf ueberfallen. (Symbolbild)
+
Unter anderem mit einer Pistole bewaffnet wurde eine Tankstelle im Kreis Warendorf überfallen. (Symbolbild)

Eine Tankstelle wurde in Beckum überfallen: Die beiden bewaffneten Täter bedrohten eine Angestellte und zerstörten dabei einen Schutz vor dem Coronavirus für die Mitarbeiter.

  • Zwei Männer überfielen am Dienstag eine Tankstelle.
  • Sie bedrohten die Angestellte in Beckum mit ihren Waffen.
  • Die Polizei bittet um Hinweise.

Beckum – Eine Tankstelle an der Neubeckumer Straße wurde am Dienstag (24. März) von zwei Unbekannten überfallen. Die Täter fuhren gegen 23.55 Uhr mit ihrem dunklen VW Golf 5 auf das Gelände im Kreis Warendorf und tankten zunächst das Auto voll. 

Mit Sturmhauben und Kapuzenshirts maskiert betraten sie zeitgleich den Verkaufsraum der Tankstelle in Beckum. "Mit einer silberfarbenen Pistole und einem Baseballschläger drohend forderten die Täter von der Angestellten die Herausgabe von Bargeld", teilt die Polizei Warendorf mit.

Überfall in Beckum: Täter zerstört Corona-Schutz mit Baseballschläger

Um ihrer Drohung Nachdruck zu verleihen, schlug einer der Männer mit dem Baseballschläger ein Loch in die im Thekenbereich aufgestellte Acrylglasscheibe, die als Schutz gegen das Coronavirus angebracht worden war. Im Kreis Warendorf sind bislang über 200 Menschen an Covid-19 erkrankt

Die Tankstelle an der Neubeckumer Straße wurde am Dienstag überfallen.

Beckum: Täter nach Tankstellen-Überfall flüchtig

Die Angestellte wurde von den umherfliegenden Splittern der Acrylglasscheibe an der Hand verletzt. Anschließend flüchteten die Täter mit ihrem Golf von der Tankstelle in Beckum in Richtung Autobahn. Nun fahndet die Polizei nach ihnen und bittet unter der Rufnummer (02521/91 10) sowie unter der E-Mail poststelle.warendorf@polizei.nrw.de um Hinweise aus der Bevölkerung. Die beiden Gesuchten, die ihre Beute in einer dunklen Nike-Tasche transportierten, wurden folgendermaßen beschrieben:

Täter 1

korpulente Statur

trug eine Jeanshose, eine schwarze Jacke mit der Aufschrift "Nike"

sowie Arbeitsschuhe

war mit einer Pistole bewaffnet

hatte eine schwarze Sturmhaube und weiße Handschuhe an

Täter 2

trug eine graue Adidas-Jogginghose und einen grauen Hoodie mit der Aufschrift "Diesel"

war mit einem Baseballschläger bewaffnet

hatte eine schwarze Sturmhaube weiße Handschuhe an


Überfallen wurde neulich auch in Münster ein Supermarkt. Dabei trug der Täter eine OP-Maske. Derweil wird momentan nach einem Vermissten gesucht: Ein 84-Jähriger aus dem Kreis Warendorf ist verschwunden. Die Polizei bittet dringend um Hinweise.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare