Täter gesucht

Zwei Mädchen belästigt: Jugendlicher onaniert auf offener Straße

Ein Jugendlicher belästigte in Beckum zwei junge Mädchen (Symbolbild).

Sexuelle Belästigung in Beckum: Ein Jugendlicher hat am Donnerstag vor zwei Mädchen onaniert. Die Polizei fahndet nach ihm.

Beckum – Als zwei Mädchen am Donnerstag (25. April) gegen 16.50 Uhr auf der Südstraße unterwegs waren, erblickten sie plötzlich einen jungen Mann, der sich selbst befriedigte. Der Jugendliche stand am hellichten Tag mitten auf dem Fußweg.

Beckum: Täter nach sexueller Belästigung gesucht

Er konnte entkommen und flüchtete auf einem Fahrrad in den Westpark, nachdem er die Mädchen belästigt hatte. Nach diesem Vorfall in Beckum sucht nun die Polizei nach dem jungen Mann. Hinweise nimmt sie unter 02521/91 10 oder per Email an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen. Die Opfer konnten eine detaillierte Täterbeschreibung abgeben:

Auf der Südstraße in Beckum wurden zwei junge Mädchen von einem 16-Jährigen belästigt.

Vor wenigen Tagen gab es in der Stadt einen Großbrand: Eine Lagerhalle in Beckum ging in Flammen auf. Zwei Personen verletzten sich dabei. Anfang Mai kam es auf der Neubeckumer Straße innerhalb von anderthalb Stunden zu zwei Unfällen – dabei wurden insgesamt fünf Menschen verletzt. 

Heikler Einsatz: Ein junger Einbrecher wurde von der Polizei in Beckum aufgespürt – danach prügelte der auf den Beamten ein. Sie klaute, er fuhr den Fluchtwagen: Ein kriminelles Ehepaar brachte kürzlich die Mitarbeiterin eines Supermarkts in Beckum in Gefahr

Nach einem Wohnungsbrand wurde in Beckum ein Mann festgenommen. Dieser floh zuvor aus dem brennenden Haus. Ein 23-Jähriger wurde kürzlich in Beckum von drei Männern zu Boden geprügelt: Sie hatten ihn vorher provoziert

Ein Streit am Beckumer Bahnhof mündete in einem Raubüberfall – nun sucht die Polizei nach dem verletzten Täter. Ein schlimmer Unfall ereignete sich zudem kürzlich auf einer Landstraße: Ein Motorradfahrer kam bei Beckum von der Straße ab und verletzte sich schwer. Ein Rettungshubschrauber musste ihn abtransportieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

WarendorfPolizei
Kommentare zu diesem Artikel