Beelen (Kreis Warendorf)

Auto gerät in Gegenverkehr – Zwei Verletzte nach schwerem Unfall

Bei dem schweren Autounfall bei Beelen war ein Rettungshubschrauber, wie hier auf dem Symbolbild zu sehen, im Einsatz.
+
Nach einem schweren Autounfall bei Beelen brachte ein Rettungshubschrauber die verletzte 26-Jährige in ein Krankenhaus. (Symbolbild)

Bei Beelen gerät eine Autofahrerin in den Gegenverkehr und stößt frontal mit einem anderen Pkw zusammen. Die 26-Jährige erleidet schwere Verletzungen.

Beelen – Bei einem Autounfall auf der Greffener Straße sind am Dienstagnachmittag (8. Juni) zwei Fahrerinnen verletzt worden. Dies teilt die Polizei Warendorf in einer Meldung mit. Eine der Verletzten, eine 26-Jährige aus Beelen, musste mit einem Rettungshubschrauber geborgen werden.

Schwerer Autounfall in Beelen: Audifahrerin gerät in Gegenverkehr

Der Autounfall ereignete sich gegen 14.40 Uhr. Die Fahrerin war mit ihrem Audi auf der Greffener Straße in Richtung Beelen (Münsterland) unterwegs, als sie an einem Stauende halten musste. Dort kam es aus bisher noch ungeklärter Ursache zur Berührung ihres Wagens mit dem Mercedes einer 52-jährigen Fahrerin. Dabei geriet der Audi auf die Gegenfahrbahn, wo er frontal mit dem Wagen eines 25-Jährigen aus Lüdinghausen kollidierte.

Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Wagen der Beelenerin so stark beschädigt, dass sie darin eingeklemmt wurde und von Rettungskräften befreit werden musste. Sie erlitt bei dem Autounfall schwere Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber brachte sie in ein Krankenhaus.

Vollsperrung nach Unfall im Kreis Warendorf

Die andere Fahrerin, die ebenfalls als Beelen stammt, wurde bei dem Unfall leicht verletzt, der Lüdinghauser blieb unverletzt. Die beteiligten Fahrzeuge mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden, der Sachschaden beläuft sich auf etwa 35.000 Euro. Für die Dauer der Bergungsarbeiten blieb die Straße in beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt. Nur wenige Tage zuvor war es im Kreis Warendorf zu einem weiteren schweren Unfall gekommen: Auf der Kreisstraße 14 bei Wadersloh starb ein 20-Jähriger nach der Kollision mit einem Baum.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare