Unfall in Drensteinfurt

Überholvorgang missglückt: Frontalzusammenstoß fordert vier Verletzte

Die Landstraße in Drensteinfurt musste nach dem Unfall fuer rund zwei Stunden gesperrt werden. (Symbolbild)
+
Die Landstraße in Drensteinfurt musste nach dem Unfall für rund zwei Stunden gesperrt werden. (Symbolbild)

Vier junge Männer wurden bei einem Unfall in Drensteinfurt verletzt: Ein 24-Jähriger wollte eine Fahrzeugkolonne überholen – doch plötzlich kam ihm ein Auto entgegen. 

  • Ein Unfall ereignete sich auf der L671 in Drensteinfurt
  • Ein 24-Jähriger hatte mehrere Fahrzeuge überholen wollen
  • Dann kam es jedoch zur Kollision im Gegenverkehr

Drensteinfurt – Auf der L671 wurden bei einem Unfall am Donnerstag (21. November) vier Menschen verletzt. Um 20.30 Uhr fuhr dort ein 24-Jähriger aus dem Kreis Warendorf in Richtung Ahlen. Vor ihm waren zwei Pkw und ein Lkw unterwegs. 

Zu einem weiteren Unfall im Kreis kam es kürzlich: Zwei Autos wurden bei einer Kollision in Drensteinfurt in den Straßengraben geschleudert. Dabei wurden beide Fahrer verletzt. 

Drensteinfurt: Autofahrer will Überholen – dann kommt Gegenverkehr

In Höhe der Einmündung Kerkpatt wollte der 24-Jährige die Fahrzeugkolonnen auf der Landstraße in Drensteinfurt überholen. Erst als er sich in Höhe des Lkws befand, bemerkte er den Gegenverkehr. Ein 18-Jähriger befuhr die L671 in der Gegenrichtung. 

Der 24-Jährige versuchte noch, sein Auto zurück in die Spur zu lenken, prallte dabei jedoch seitlich gegen den Lkw. Anschließend kam es zur Frontalkollision mit dem Wagen des Fahranfängers. Dessen Auto wurde durch die Wucht des Aufpralls in den Straßengraben in Drensteinfurt geschleudert. 

Zu einem anderen Unfall mit tragischen Folgen kam es im Ort vor wenigen Monaten: Nachdem zwei Autos auf der B58 in Drensteinfurt kollidierten, starb eine 24-Jährige. 

Nach Unfall auf Landstraße: Vier junge Männer in Drensteinfurt verletzt

Vier Menschen wurden bei dem Unfall in Drensteinfurt verletzt: Der 24-Jährige erlitt leichte Blessuren. Der 18-Jährige sowie seine zwei 17 Jahre alten Mitfahrer wurden zum Teil schwer verletzt. Nach der Kollision kümmerten sich Rettungskräfte um die jungen Männer. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. 

Für rund zwei Stunden nach dem Unfall musste die Landstraße in Drensteinfurt gesperrt werden: Die Unfallaufnahme machte eine Durchfahrt unmöglich. Bei der Kollision entstand ein Schaden in Höhe von 20.000 Euro, wie die Polizei schätzt. Indes suchen die Beamten nach dem Fahrer des Lkw, den der 24-Jährige hatte überholen wollen. Der Unbekannte setzte seine Fahrt fort und wird nun gebeten, sich auf der Wache in Ahlen oder telefonisch zu melden: 02382/96 50. 

Derweil ermittelt die Polizei in einem anderen Fall: Nachdem ein Mann in einer Kneipe in Drensteinfurt eine Runde Bier ausgeben wollte, wurde er plötzlich verprügelt. Der Täter ergriff anschließend die Flucht. Darüberhinaus gab dieser Fall den Beamten Rätsel auf: Ein Mann behauptete, in Drensteinfurt von seinem Chef geschlagen und ausgesetzt worden zu sein. Seine Aussage war jedoch unklar. 

Kürzlich ereignete sich ein ähnlicher Vorfall wie in Drensteinfurt: Durch das riskante Überholmanöver eines Polo-Fahrers nahe Stadtlohn wurden zwei Menschen verletzt. Die Beamten suchen den Unbekannten. In der Region kam es neulich zu diesem Vorfall: Ein 24-Jähriger hat zwei Passanten im Kreis Warendorf ausgeraubt. Jetzt konnte er geschnappt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare