Vorfall in Drensteinfurt

Von Chef geschlagen und ausgesetzt? Verletzer Mann gibt Polizei Rätsel auf

+
Geschlagen und ausgesetzt: Ein verletzter Mann gibt der Polizei in Drensteinfurt ein Rätsel auf (Symbolbild). 

Sein Chef soll ihn geschlagen und ausgesetzt haben, berichtet ein verletzter Mann. Er wurde in Drensteinfurt von Zeugen gefunden. Doch das Opfer kann sonst kaum Angaben machen. 

  • Mann in Drensteinfurt verletzt
  • Chef soll ihn ausgesetzt und geschlagen haben
  • Polizei sucht Zeugen

Drensteinfurt – Nach einem Einsatz in der Dorfbauernschaft Walstedde am Samstag (21. September) ist die Polizei derzeit auf der Suche nach Zeugen, die bei der Aufklärung des Falles helfen können. Denn gegen 16.50 Uhr meldeten sich ein Mann bei den Beamten, weil er eine verletzte Person entdeckt hatte. 

Opfer (45) geschlagen und in Drensteinfurt ausgesetzt

Die Polizei rückte aus und Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus nahe Drensteinfurt, wo er ärztlich versorgt wurde. Da der 45-Jährige kein Deutsch spricht und somit keine Angaben machen konnte, mussten die Beamten nach Informationen des Westfälischer Anzeigers einen Dolmetscher zurate ziehen. 

"Nach ersten Ermittlungen arbeitet der 45-Jährige bei einem Kirmesbetrieb. Sein Chef soll ihn in Walstedde ausgesetzt und geschlagen haben", heißt es in einem Bericht der Beamten aus Drensteinfurt. Sie erfuhren allerdings nicht, wo die Kirmes stattgefunden haben soll. So könnte es sich um den Mettwurstmarkt in Ennigerloh, aber auch um ein anderes Event handeln. 

Zeuge in Drensteinfurt gesucht

Deswegen sucht die Polizei nun Personen, die bei der Klärung des Sachverhalts in Drensteinfurt helfen können. Wer den Vorfall beobachtet oder ein verdächtige Fahrzeug bemerkt hat, meldet sich bitte bei der Polizei in Ahlen (02382/9 650, poststelle.warendorf@polizei.nrw.de).

Regelmäßig bittet die Polizei um Mithilfe, wenn es um die Aufklärung von Fällen geht. So suchten die Beamten auch Zeugen, als eine 15-Jährige in Drensteinfurt angefahren worden war. Ein Autofahrer hatte das Rotlicht seiner Ampel missachtet und die Jugendliche erfasst. Anschließend flüchtete er. Ebenso bei einem anderen Fall im Kreis Warendorf: Ein Mädchen wurde in Ennigerloh belästigt – und Zeugen führten die Polizei zu dem Verdächtigen. 

Im Ort kam es kürzlich zu einem Unfall: Ein Senior überquerte mit seinem Rad die Bundesstraße in Drensteinfurt, als ein Auto herannahte. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare