Wagen überschlägt sich in Oelde

Autofahrer nach Unfall schwer verletzt – jetzt droht ihm Ärger

Ein Autofahrer ueberschlug sich mit seinem Wagen. Vermutlich war er betrunken. (Symbolbild)
+
Ein Autofahrer überschlug sich mit seinem Wagen. Vermutlich war er betrunken. (Symbolbild)

Ein 26-Jähriger verletzte sich nach einem Autounfall schwer. Die Landstraße musste danach für einige Zeit gesperrt werden. Dem Fahrer könnten jedoch Konsequenzen drohen.

  • Auto überschlägt sich in Oelde
  • Fahrer wird schwer verletzt
  • 26-Jährigem droht Nachspiel

Oelde – Auf der Ostenfelder Straße (L793) hat sich am Freitag (11. Oktober) ein schwerer Unfall ereignet. Beteiligt war ein 26-Jähriger, der mit seinem Auto gegen 22.20 Uhr in Richtung Ostenfelde unterwegs war.

Wie die Polizei berichtet, verlor der Fahrer kurz vor dem Ortseingang im Kreis Warendorf in einer Linkskurve die Kontrolle über seinen Wagen. Die Ursache hierfür ist noch immer unklar. "Das Fahrzeug geriet in den Straßengraben, überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand", beschreiben die Beamten den Unfall in Oelde.

Im Ort kam es zu einem weiteren Unfall: Als ein Auto sich in Oelde überschlug, wurden zwei Männer verletzt. Von den beiden Betrunkenen wollte jedoch niemand gefahren sein. 

War Fahrer betrunken in Oelde unterwegs?

Der 26-Jährige wurde dabei schwer verletzt und von Rettungskräften nach der Erstbehandlung an der Unfallstelle in Oelde in ein Krankenhaus gefahren. Noch während der Unfallaufnahme wurde bei dem Mann Alkoholgeruch festgestellt. Aus diesem Grund wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Sollte sich herausstellen, dass der Fahrer betrunken den Unfall in Oelde verursacht hat, droht ihm eine deftige Strafe. In solchen fällen drohen eine Geldstrafe sowie Punkte in Flensburg. Der §315c des Strafgesetzbuches (StGB) sieht zudem auch eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren vor. 

Der Sachschaden nach dem Unfall belief sich auf etwa 30.000 Euro. Die L793 musste für etwa zwei Stunden gesperrt werden. Betrunken war vor einiger Zeit auch dieser Autofahrer unterwegs: Der Mann geriet in Oelde in den Gegenverkehr und rammte dabei einen Streifenwagen.

Auch ein anderer Unfall ereignete sich auf der Wadersloher Straße: Eine Autofahrerin wurde nach einer Kollision in Oelde schwer verletzt. Zudem musste ein 17-Jähriger ins Krankenhaus gebracht werden, nach dem er bei einem Unfall schwer verletzt worden war: Ein Lkw hatte ihn bei Warendorf auf der B64 erfasst

Schwere Verletzungen trug zudem ein Lkw-Fahrer davon: Er stand in Oelde am Straßenrand und wurde von einem Auto erfasst.  Auf der Bundesstraße kam es erneut zu einem Unfall: Zwei Autos kollidierten bei Warendorf auf der B64. Dabei wurde ein Kind verletzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare