Polizeieinsatz in Oelde

Streit eskaliert: 18-Jähriger geht mit Messer auf Kontrahenten los

+
Ein Streit in Oelde endete am Wochenende blutig. (Symbolbild)

Zu einer blutigen Auseinandersetzung kam es am vergangenen Wochenende. Drei Männer gerieten in Oelde in einen Streit – plötzlich zückte einer von ihnen ein Messer. 

Oelde – An der Ratsstiege gerieten am vergangenen Samstag (22. Juni) drei Männer in einen Streit. Während der zunächst verbalen Auseinandersetzung zwischen dem 18-, 24- und 37-Jährigen kam es zu einem Handgemenge. Dann eskalierte die Situation. 

Bei einer anderen Attacke in der Region wurde ein 22-Jähriger verletzt: Ein Mann hatte ihm in einer Kneipe im Kreis Warendorf mit einem Messer in den Nacken gestochen.  

Nach Streit in Oelde: Zwei Männer landen im Krankenhaus

Im Zuge des Streits zückte der 18-Jährige plötzlich ein Messer und ging damit auf seine beiden Kontrahenten los. Der junge Mann verletzte die Männer – sie mussten von Rettungskräften aus Oelde in ein Krankenhaus eingeliefert werden. 

Der Täter wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen und zur Wache nach Ahlen gebracht. Gegen ihn wurde nach dem Vorfall in Oelde ein Strafverfahren eingeleitet.

Bei einem anderen Einsatz in Oelde wurden Einsatzkräfte mehrmals von einem Mann behindert. Auch ein Platzverweis hielt den 21-Jährigen nicht davon ab, die Polizei weiter von der Arbeit abzuhalten. Ebenso hielt dieser Randalierer die Beamten auf Trab: Nach einer Festnahme demolierte ein Mann in Oelde einen Streifenwagen und bedrohte Polizisten.

Zudem musste die Polizei gleich zwei Mal am selben Abend ausrücken, um Streitigkeiten zwischen einem Erwachsenen und mehreren Jugendlichen zu schlichten. Die Situation in Oelde war eskaliert.

Ein weiterer Unfall ereignete sich in der Stadt. Eine Autofahrerin überschlug sich in Oelde und wurde verletzt. Vermutlich war sie betrunken. Schwere Verletzungen trug zudem ein Lkw-Fahrer davon: Er stand in Oelde am Straßenrand und wurde von einem Auto erfasst

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare