Vorfall in Sassenberg bei Warendorf

Explosion mitten in der Nacht! Trio wegen Sprengung festgenommen

In Sassenberg bei Warendorf kam es zu einer vorläufigen Festnahme. (Symbolbild)
+
In Sassenberg bei Warendorf kam es zu einer vorläufigen Festnahme. (Symbolbild)

Mitten in der Nacht ertönte in Sassenberg bei Warendorf ein Knall. Kurz danach nahm die Polizei drei Tatverdächtige im Alter von 18 und 19 Jahren vorläufig fest.

  • In Sassenberg bei Warendorf kam es in der Nacht zu einer Sprengung
  • Die Polizei entdeckte die mutmaßlichen Täter zufällig bei einer Verkehrskontrolle
  • Die Ermittlungen zu dem Vorfall laufen

Sassenberg - Eher zufällig konnte die Polizei am frühen Mittwochmorgen (11. Dezember) drei junge Männer vorläufig festnehmen, die kurz zuvor eine Straftat in der Stadt im Kreis Warendorf begangen haben sollen. Gegen 0.30 Uhr hielten die Beamten bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle einen Wagen an - und entdeckten darin mutmaßliches Diebesgut.

Sassenberg bei Warendorf: Löste Trio Explosion aus?

Die Beamten fanden im Wagen der drei Verdächtigen rund 50 Schachteln original verpackter Zigaretten. In unmittelbarer Nähe stellten die Polizisten in Sassenberg dann einen aufgesprengten Zigarettenautomaten fest. Die drei jungen Männer im Alter von 18 und 19 Jahren wurden daraufhin vorläufig festgenommen.

Vor wenigen Wochen war es in der Stadt nahe Warendorf außerdem zu einem brutalen Vorfall gekommen: Ein Hundehalter in Sassenberg war von einem Mann geschlagen worden, nachdem er seinen Hund gerufen hatte. Dann zog der Unbekannte plötzlich ein Messer und bedrohte das Opfer damit. Die Polizei sucht Zeugen für die Tat.

Sassenberg bei Warendorf: Trio nach Sprengung auf freiem Fuß

Die Männer aus Harsewinkel werden verdächtigt, den Zigarettenautomaten in Sassenberg aufgesprengt zu haben. Das Diebesgut sowie wie "weitere mögliche Spurenträger" aus dem Auto wurden durch die Polizei sichergestellt

Das Trio wurde nach der vorläufigen Festnahme allerdings wieder auf freien Fuß gesetzt, da gegen sie keine Haftgründe vorlägen, berichtet die Polizei Warendorf: Sie wurden nach Abschluss der Maßnahme wieder entlassen. Die Ermittlungen zu der Sprengung in Sassenberg laufen derweil weiter. In einer anderen Stadt in der Region machte die Polizei kürzlich ebenfalls einen unerwarteten Fund in einem Auto: Bei einer Verkehrskontrolle in Bocholt fanden Beamten Drogen und Waffen im Wagen eines 18-Jährigen.

In der Nähe kam es vor Kurzem zu einem schweren Unfall. Auf der B64 bei Beelen nahe Warendorf ereignete sich an einer Kreuzung eine Kollision, als eine Autofahrerin abbremsen musste. Dabei wurde ein Fünfjähriger verletzt. Vor Kurzem kam es außerdem zu einem Polizeieinsatz: In Ostbevern (Kreis Warendorf) begingen Jugendliche eine Straftat und landeten in U-Haft. Eine Zeugin hatte die Tat beobachtet und die Polizei alarmiert.

Vor Kurzem kam es zu einer weiteren Detonation: In einem Wohnhaus in Ibbenbüren ereignete sich eine Explosion. Zwei Personen wurden dabei verletzt. Eine Mordkommission wurde zur Klärung des Falls eingerichtet.

Erneut kam es in der Region zu einem ähnlichen Fall: Ein Bewohner in Emsdetten hat ein Mehrfamilienhaus in Brand gesetzt, um sich selbst zu töten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare