Unfall bei Sendenhorst

Auto prallt bei Regen gegen Mast und verursacht Stromausfall

+
Durch einen Unfall bei Sendenhorst viel die Stromversorgung aus (Symbolbild).

Weil ein Autofahrer die Kontrolle über seinen Wagen verlor und damit gegen einen Strommast prallte, mussten die Anwohner der Gegend ohne Elektrizität auskommen.

  • Unfall auf L520 bei Sendenhorst
  • Auto prallt gegen Mast
  • Stromversorgung fällt aus

Sendenhorst – Gegen 16.50 Uhr am Sonntagnachmittag (29. September) war ein 27-Jähriger mit seinem Wagen auf der Landstraße 520 nach Münster unterwegs. Auf Höhe der Straße "Elmster Berg" kam er nach links von der regennassen Fahrbahn ab. 

Sein Wagen schleuderte nach Angaben der Polizei auf den angrenzenden Acker bei Sendenhorst und prallte anschließend gegen einen Strommasten. Dort kam das Auto schließlich auf der Seite liegend zum Stillstand. 

Unfallopfer in Sendenhorst schwer verletzt

"Der 27-Jährige verletzte sich schwer, Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus", berichtet die Polizei. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Strommast bei Sendenhorst erheblich beschädigt und drohte umzustürzen. Er musste deshalb von einer Fachfirma noch am Sonntagabend gesichert werden. 

In Folge dessen fiel der Strom im Umkreis von etwa zweieinhalb Kilometern bei Sendenhorst komplett aus. "Ein abgesichertes Notstromaggregat übernimmt die Stromversorgung bis zur endgültigen Instandsetzung des Masten am Montagvormittag", teilt die Polizei mit. 

Schaden von 56.000 Euro durch Unfall in Sendenhorst

Während der Unfallaufnahme und den Arbeiten zur Wiederherstellung der Stromversorgung musste die L520 bei Sendenhorst am Sonntagabend für rund fünf Stunden gesperrt. Zudem entstand ein Sachschaden von etwa 56.000 Euro.

Immer wieder kommt aus auf der L520 zu schweren Unfällen. Erst kürzlich war eine junge Frau dort mit ihrem Wagen in den Gegenverkehr geraten und hatte ein anderes Auto gerammt, dass daraufhin im Straßengraben landete. Bei dem Unfall in Sendenhorst wurden zwei Menschen verletzt. Zudem schwebte ein 29-Jähriger in Lebensgefahr, als der Motorradfahrer beim Abbiegen von einem Auto erfasst wurde. Auch er war bei Sendenhorst im Kreis Warendorf auf der L520 unterwegs

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare