Straftaten bei Kontrolle entdeckt

Waffe unterm Sitz: Polizei hält 18-jährigen Autofahrer an – der steht unter Drogen

+
Bei einer Kontrolle bemerkten Beamte in Telgte einen verräterischen Geruch. (Symbolbild)

Überraschender Fund: Bei der Kontrolle eines 18-jährigen Autofahrers in Telgte deckten die Polizisten mehrere Straftaten auf. 

Telgte – Die Polizei wurde am Donnerstagabend (9. Mai) auf einen Autofahrer aufmerksam. Sie hielten den 18-Jährigen um 22.35 Uhr zur Kontrolle an. Aus dem Fahrzeug kam den Beamten ein starker Geruch nach Marihuana entgegen. 

Ein Test ergab, dass der Fahrer unter Drogeneinfluss stand. Auf die Aufforderung der Polizisten aus Telgte rückte der Beifahrer, ein 17-Jähriger, eine Dose mit Betäubungsmitteln heraus. Was die Uniformierten bei der Durchsuchung des Autos fanden, fügte sich an die Liste der Vergehen der Jugendlichen an. 

Telgte: Schreckschussrevolver unter dem Fahrersitz

Unter dem Fahrersitz des Wagens befand sich ein griffbereiter Schreckschussrevolver. Um eine solche Gaspistole in der Öffentlichkeit zu tragen, braucht der Besitzer in Deutschland einen Waffenschein. Diesen konnte der 17-Jährige, dem der Revolver scheinbar gehörte, nicht vorweisen. Die Drogen sowie die Schreckschusswaffe wurden sichergestellt. 

Auf dem Gildeweg hielten Polizisten den Mann an. 

Auf der B51 bei Telgte kam es kürzlich zu einem schlimmen Unfall: Dabei wurde eine Frau schwer verletzt. In der gleichen Stadt misslang ein Überholvorgang. Die Kollision forderte zwei Verletzte

Außerdem ereignete sich vor Kurzem ein äußerst brutaler Vorfall: Mehrere Personen prügelten einen 19-Jährigen in Telgte fast zu Tode. Eine wird wegen versuchten Totschlags vermittelt. Auch sucht die Polizei nach einem Mann (55) aus Telgte, der seit Tagen vermisst wird: Wer hat ihn gesehen

Vor Kurzem ereignete sich zudem ein gefährlicher Vorfall: Auf einem Spielplatz in Telgte bedrohte ein Unbekannter zwei Männer mit einer Pistole und raubte sie aus. Die Polizei sucht nach Hinweisen auf den Täter. Vor Kurzem wurden zudem Mittarbeiter des Rettungsdienstes von einem Mann bedroht: Die Sanitäter wollten in Telgte einem Betrunkenen helfen, der bei 40 Grad in der prallen Sonne gelegen hatte. Doch der rastete aus und bedrohte die Hilfskräfte. 

Ein weiterer Unfall ereignete sich auf einer Landstraße in Telgte – dabei wurde ein 20-Jähriger verletzt. Wie es dazu kommen konnte, ist bislang noch unklar. Zu einem weiten Unfall kam es auf der L811: Auf der Landstraße in Telgte stießen zwei Autos frontal zusammen. Nun ermittelt die Polizei, ob ein Handy der Verursacher der Kollision war. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare