Zusammenstoß in Telgte

Handy am Steuer? Drei Schwerverletzte bei Unfall

War ein Handy der Grund für den Unfall? Die  Polizei ermittelt nach einem Zusammenstoss in Telgte. (Symbolbild)
+
War ein Handy der Grund für den Unfall? Die  Polizei ermittelt nach einem Zusammenstoß in Telgte. (Symbolbild)

Auf der Landstraße kam es zu einem schweren Unfall: Zwei Autos stießen frontal zusammen. Dabei gab es mehrere Verletzte.

  • Schwerer Unfall in Telgte
  • Zwei Autos stoßen frontal zusammen
  • Drei Menschen verletzt

Telgte – Bei einem Unfall am Samstag (19. Oktober) gab es mehrere Verletzte: Um 19.42 Uhr befuhr eine 18-Jährige mit ihrem Auto die L811. In einer langgezogenen Kurve, kurz vor dem Ortseingang von Westbevern, kam es plötzlich zu einem Zusammenstoß im Gegenverkehr. 

Die Fahranfängerin kollidierte mit dem Wagen eines 33-Jährigen aus Telgte. Auf dem Beifahrersitz hatte seine Ehefrau (31) gesessen. Alle drei Beteiligten wurden bei dem Unfall schwer verletzt. 

Telgte: Polizei stellt Handy nach Unfall sicher

Mehrere Rettungswagen brachten die Schwerverletzten in Krankenhäuser bei Telgte. Beide Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Möglicherweise kam es durch ein Handy zu dem Vorfall: "Zur Ermittlung der Unfallursache stellte die Polizei ein Mobiltelefon sicher", berichteten die Beamten. Die Landstraße musste nach der Kollision für rund zweieinhalb Stunden gesperrt werden. 

Auf derselben Landstraße kam es erst vor wenigen Monaten zu einem Unfall: Ein 20-jähriger Kradfahrer stieß in Telgte mit einem Auto zusammen. An anderer Stelle musste nach einer Kollision eine Straße gesperrt werden: Auf der B51 in Telgte war ein Auto in den Gegenverkehr geraten. Darüber hinaus wurde kürzlich ein Kind verletzt: Eine 11-Jährige war in Telgte mit ihrem Fahrrad unterwegs – dann erfasste ein Auto das Mädchen. 

Vor Kurzem kam es zudem auf der B51 bei Telgte zu einem Unfall. Auf einer Kreuzung war die Ampelanlage ausgefallen. In der Folge kollidierten zwei Autos miteinander. Vier Personen wurden verletzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare