Zusammenstoß in Telgte 

Zwei Schwerverletzte bei Motorradunfall auf B64

+
Ein Krankenwagen und ein Rettungshubschrauber waren nach einem Unfall auf der B64 am Wochenende im Einsatz. (Symbolbild)

Zwei Menschen wurden bei einem Unfall auf der B64 schwer verletzt – ein Autofahrer hatte beim Abbiegen ein Motorrad übersehen. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. 

  • Gegenverkehr bei Telgte übersehen
  • Unfall auf Bundesstraße 64
  • Rettungshubschrauber im Einsatz

Telgte – Ein schwerer Unfall ereignete sich am Sonntag (7. Juli) auf der B64. Ein 32-Jähriger war um 17.25 Uhr mit seinem Auto in Richtung Warendorf unterwegs. In Höhe des Bahnhofs Raestrup wollte er nach links auf die dortige Tankstelle abbiegen – dabei übersah er jedoch einen entgegenkommenden Kradfahrer. 

Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Bei dem Unfall in Telgte wurden der Kradfahrer (52) und seine Mitfahrerin (53) auf dem Soziussitz schwer verletzt.

Telgte: Zwei Schwerverletzte bei Abbiegeunfall

Ein Rettungshubschrauber und ein Krankenwagen brachten die beiden Verletzten in eine Klinik in Münster. Während der Unfallaufnahme musste die B64 in Telgte für etwa 90 Minuten voll gesperrt bleiben. 

Die Polizei musste kürzlich zu weiteren Einsätzen in der Stadt ausrücken: So kam es auf einem Spielplatz in Telgte zu einem bewaffneten Raubüberfall: Ein Mann bedrohte zwei junge Männer mit einer Pistole und forderte ihre Wertsachen. Für Entsetzen sorgte vor wenigen Monaten außerdem dieser Fall: Eine Gruppe prügelte in Telgte so lange auf ihr Opfer ein, bis es in Lebensgefahr schwebte. Inzwischen wurden in der Sache vier Täter festgenommen. Verletzt wurde zudem eine 11-Jährige: Sie wollte mit ihrem Fahrrad in Telgte die Bundesstraße passieren – dann wurde sie von einem Auto erfasst. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare