Junger Manne erliegt Verletzungen

Dramatischer Vorfall: 19-Jähriger stirbt nach Unfall am Arbeitsplatz

+
Notärzte brachte den verletzten Mann in ein Krankenhaus. Doch er verstarb. (Symbolbild)

Im Kreis Warendorf hat sich ein schlimmes Unglück ereignet: Ein junger Mann wurde an seinem Arbeitsplatz lebensgefährlich verletzt. Jetzt ist er tot.

Wadersloh – Am heutigen Donnerstag (1. August) kam es zu einem tragischen Arbeitsunfall im Kreis Warendorf. Bei einer Liesborner Firma wurde gegen 10 Uhr ein 19-Jähriger bei Arbeiten an einem Stahlträger lebensgefährlich verletzt. 

Schlimmer Unfall in Wadersloh: Junger Mann stirbt auf dem Weg ins Krankenhaus

Der junge Mann wurde nach dem Unfall in Wadersloh in ein Krankenhaus transportiert. Der Lippstädter verstarb jedoch auf dem Weg dorthin. "Die Kriminalpolizei und das Dezernat für Arbeitsschutz der Bezirksregierung Münster haben die Ermittlungen aufgenommen", teilt die Warendorfer Polizei mit. Bereits im vergangenen Januar kam es in Wadersloh zu einem tödlichen Arbeitsunfall. 

Ein ähnlicher Vorfall trug sich am selben Tag zu – ebenfalls im Kreis Warendorf. Ein 26-Jähriger wurde in Oelde an seinem Arbeitsplatz eingequetscht. Er könnte in Lebensgefahr schweben. Dramatisch endete auch ein Arbeitsunfall in der Domstadt vor einigen Monaten. Ein Mitarbeiter von Brillux in Münster stürzte sechs Meter tief und verstarb. Die Polizei schloss Fremdverschulden aus. 

Ebenfalls gefährlich wurde dieser Fall für die Beamten: Fünf junge Einbrecher wollten sich Zutritt zum Stadion in Warendorf verschaffen – dann fiel ein Schuss. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare